Elektroniknet Logo

Akkuwechsel-Stationen für E-Fahrzeuge

NIO stellt erste Route in China fertig

NIO Akku-Wechselstation innen
Der Akkuwechsel erfolgt in den Stationen automatisiert – nach drei Minuten ist die Batterie am Unterboden des NIO ES8 gewechselt.
© NIO

NIO hat sein erstes Netzwerk an Batteriewechsel-Stationen fertiggestellt. Entlang der Autobahn G2 zwischen Peking und Schanghai wurden auf einer Strecke von über 1.100 km insgesamt acht Stationen installiert – das E-Fahrzeug hat nach drei Minuten wieder die volle Reichweite.

Der chinesische Elektrofahrzeughersteller NIO arbeitet daran, den Kunden große Distanzen mit einem Elektroauto zu ermöglichen. »NIO Power« stellt dabei über das mobile Internet ein weitreichendes Netzwerk von Lade- und Batteriewechselstationen zur Verfügung, die über die »NIO Cloud« verbunden sind.

Nun hat das Unternehmen die ersten Batteriewechsel-Stationen entlang der chinesischen Autobahn G2 in Betrieb genommen. An den Stationen können die Akkus des NIO ES8 gegen geladene Akkus ausgetauscht werden. Der automatische Batteriewechsel ist nach drei Minuten abgeschlossen und damit schneller als ein konventioneller Tankvorgang.

Die kleinen Batteriewechselstationen benötigen durch das kompakte, modulare Design lediglich so viel Platz wie drei herkömmliche Stellplätze.

Relevante Anbieter

Routen des Batteriewechsel-Netzwerks von NIO
Das Batteriewechsel-Netzwerk entlang der Autobahn G2 (rechts, zwischen Peking und Schanghai) beinhaltet 8 Stationen. Die Karte zeigt auch bereits den oberen Abschnitt einer zweiten Route (links), die von Peking nach Shenzhen führen soll.
© @NIOGlobal | twitter.com

Die ersten acht fertiggestellten Wechselstationen verteilen sich entlang der Strecke zwischen Peking und Schanghai. Die Karte zeigt ansatzweise eine zweite Route, die von Peking nach Shenzen führt. Auf der Strecke sind 18 Akkuwechsel-Stationen vorgesehen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

NIO GmbH