Schwerpunkte

Investor für insolventes Start-up

Wirelane übernimmt Eluminocity

14. Januar 2019, 10:35 Uhr   |  Andreas Pfeffer

Wirelane übernimmt Eluminocity
© Eluminocity

Eluminocity ist auf Ladestationen für Elektroautos, intelligente Straßenbeleuchtung und SmartCity-Sensorik spezialisiert.

Eluminocity war Ende 2018 in einen Liquiditätsengpass geraten und musste ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung stellen. Wirelane übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 den Geschäftsbetrieb – alle Mitarbeiter und das Management bleiben erhalten.

Der Ladestationen-Entwickler Wirelane hat den Geschäftsbetrieb des Start-ups Eluminocity übernommen. Das eingeleitete Verfahren wurde am 1. Januar 2019 planmäßig in ein Regelinsolvenzverfahren überführt und mündet nun in einer Investorenlösung.

Wirelane erhofft sich durch die Übernahme einen steigenden Marktanteil in Europa und die unternehmerische Weiterentwicklung zu einem Full-Service-Anbieter.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premiere für elektrischen ZF-Antriebsstrang in Formel E
Alte Batterien aus Elektrobussen speichern Solarenergie
Neel Jani geht für Porsche in Saison 6 an den Start
BMW gewinnt Debüt in der Formel E
Tesla-Chef Elon Musk bleibt unter Druck
VW streicht bis zu 7.000 Stellen in Emden und Hannover
Startschuss für Partnerschaft zwischen Volkswagen und DFB
Tesla enttäuscht Anleger mit Auslieferungszahlen
Robotaxi-Dienste werden an Airline-Geschäft erinnern