Ladeinfrastruktur

Kia weiht Schnellladestationen ein

9. September 2014, 15:00 Uhr | Steffi Eckardt
In der Theodor-Heuss-Allee in Frankfurt stehen die ersten beiden 100-Kilowatt-Schnellladestationen Europas von Kia.
In der Theodor-Heuss-Allee in Frankfurt stehen die ersten beiden 100-kW-Schnellladestationen Europas von Kia.
© Kia Motors

Kia hat kurz vor der europaweiten Markteinführung seines Elektrofahrzeugs Kial Soul EV an seiner Deutschland- und Europazentrale in Frankfurt/Main zwei 100-kW-Schnellladestationen in Betrieb genommen.

An den 100-kW-Stationen lässt sich der Akku des Soul EV in 25 min zu 80 Prozent aufladen. Entwickelt und produziert wurden sie von dem koreanischen Unternehmen Signet Systems, einem 1998 gegründeten Leistungselektronik-Hersteller.

Nach der Inbetriebnahme der Hochleistungsstationen in Frankfurt plant Kia Motors, weitere 233 Ladestationen europaweit bei Kia-Händlern und in den nationalen Vertriebszentralen zu installieren. Das europäische Ladenetzwerk des Automobilherstellers umfasst bereits heute 140 Stationen und wird somit auf insgesamt 373 Ladestationen erweitert.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

KIA MOTORS Deutschland GmbH