Elektroniknet Logo

Japan Airlines und Volocopter

Urban Air Mobility für Japan

Volocopter will seine elektrisch angetriebene Flugtaxis vom Typ »VoloCity« und die Schwerlastdrohnen »VoloDrone« in den nächsten zwei bis drei Jahren auf den Markt bringen.
Volocopter will seine elektrisch angetriebene Flugtaxis vom Typ »VoloCity« und die Schwerlastdrohnen »VoloDrone« in den nächsten zwei bis drei Jahren auf den Markt bringen.
© Volocopter

Volocopter und Japan Airlines (JAL) wollen gemeinsam Urban Air Mobility-Dienste in Japan entwickeln – zur Personenbeförderung und für die Logistik.

Im Rahmen der Vereinbarung werden Volocopter und JAL den kommerziellen Betrieb von Flugtaxis in Japan aufbauen und dazu über die kommenden drei Jahre lokale Partnerschaften eingehen: Eine gemeinsame Ansprache japanischer Städte ist ein Kernziel der Kooperation. Darüber hinaus plant JAL durch Urban Air Mobility-Dienste die medizinische Versorgung in entlegenen Gebieten zu verbessern und Studien zur gesellschaftlichen Akzeptanz von Flugtaxi- und Schwerlastdrohnendienste in der Stadt durchzuführen.

Volocopter will seine elektrisch angetriebene Flugtaxis vom Typ »VoloCity« und die Schwerlastdrohnen »VoloDrone« in den nächsten zwei bis drei Jahren auf den Markt bringen. Im Oktober 2019 führte Volocopter erfolgreich einen pilotierten Flug über der Marina Bay von Singapur durch und arbeitet derzeit daran, die kommerzielle Zertifizierung des VoloCity durch die EASA (Europäische Agentur für Flugsicherheit) zu erhalten.  

Außerdem hat JAL bekannt gegeben, mit Mitsui Sumitomo Insurance und MS&AD InterRisk Research & Consulting – ebenfalls Volocopter-Investoren – zu kooperieren, um den Eintritt von Volocopter in den japanischen Markt zu beschleunigen. Im Februar 2020 hatte der Japan Airlines Innovationsfond im Rahmen der Series C Finanzierungsrunde in Volocopter investiert.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet