Elektroniknet Logo

Funksensoren

Schneller zum Ziel mit DeviceOn Module

DoM-Funkmodul mit Cloud
Sofort einsatzbereit sind die Funkmodule WISE-150-DOM mit Mikrocontroller im Standardformat M2.COM von Advantech.
© Advantech

Sofort einsatzbereit, ohne weitere Programmierung, ist das Funkmodul WISE-1510-DOM mit ARM-Cortex-M4-Prozessor von Advantech im M2.COM-Format. Es kommuniziert per LoRaWAN – Versionen für andere Funkstandards folgen.

Mit dem Funkmodul WISE-1510-DOM (DeviceOn Module) bringt Advantech Europe ein neues zertifiziertes Funkmodul auf den Markt, dass sofort eine Verbindung zwischen Sensor und Cloud herstellt. Es wird als 22 mm × 30 mm großes M2.COM-konformes Modul geliefert und ist direkt ohne Programmierung einsatzbereit.

Die DeviceOn-Module-Familie ist eine Kombination aus Elektronik (Hardware) und Firmware, die den schnellen Einsatz kundenspezifischer oder angepasster Sensoren ermöglicht.

Das WISE-1510-DOM enthält zum Funkmodem, einen MHF4-Antennenstecker, einen ARM-Cortex-M4-Prozessor und verschiedene E/A-Schnittstellen für Sensoren. Es kann mit standardmäßigen oder kundenspezifischen Trägerplatinen von Advantech verwendet werden. Die Schnittstellen für die Funkkommunikation und den Sensor können über eine grafische Benutzeroberfläche konfiguriert werden.

So können Sensor-Entwickler die LoRaWAN-Vernetzung sehr einfach in ihre Geräte implementieren. Das Funkmodul braucht im Übertragungs- und Empfangsmodus nur wenig Strom und verfügt über einen Tiefschlafmodus, bei dem das Funkmodul mit 36 µA auskommt. Varianten, die Mobilfunk LTE Cat-NB und LTE Cat-M, Bluetooth, Wi-Fi und weitere Funkprotokolle unterstützen, sollen laut Advantech folgen.

Firmware unterstützt Sensoren

Die WISE-DeviceOn-Firmware von Advantech ist bereits integriert. Der DeviceOn-Firmware-Stack bietet sämtliche Software-Funktionen, die benötigt werden, um sich mit einem breiten Spektrum an unterstützten Sensoren zu verbinden. Dadurch werden die dynamische Sensorkonfiguration mit beispielsweise Namen und Schwellenwerten, der Umgang mit Sensoren und Ereignissen, sowie das Zwischenspeichern von Daten ermöglicht. Zur Sensor- und E/A-Steuerung wurden mehrere Schnittstellen integriert, unter anderem ein UART-Anschluss (optional), GPIOs, vier ADU-Kanäle, PWM, SPI und I2C. Konfigurationen oder Firmware-Updates erfolgen über USB.

Die DeviceOn-Serverschicht kann auf sämtlichen Plattformen gehostet werden. Advantech bietet Standardintegrationen für Microsoft Azure und die eigene Cloud-Plattform WISE-PaaS/EnSaaS. Schnittstellen zu anderen Cloud-Plattformen – wie Google oder AWS sowie On-Premise-Support über die eigene IT-Infrastruktur des Kunden oder die dedizierte DeviceOn-Server-Hardware von Advantech – sind ebenfalls integriert.

Passende Sensorplatinen

Advantech bietet zum Funkmpodul WISE-1510-DOM drei kompatible Sensorplatinen, die Entwickler als Basis nutzen können: zur Messung von Temperatur, Feuchtigkeit und Helligkeit (DOM-SB-001), einen Helligkeitssensor, kombiniert mit einem Lichtlaufzeit-Näherungs- und -Reichweitensensor (DOM-SB-003) und zur Messung der Luftqualität und Helligkeit (DOM-SB-004).

Entwicklern steht auch ein Evaluationskit in drei Ausführungen zur Verfügung: als reine Platine, als Platine mit Gehäuse oder als Platine mit Gehäuse und einem LoRaWAN-Gateway (WISE-6610-E100-A) mit bis zu 100 Funkknoten verwaltet werden können.

Relevante Anbieter


Verwandte Artikel

ADVANTECH Europe BV