Schwerpunkte

Messtechnik für die UWB-Kommunikation

Rohde & Schwarz tritt FiRa Consortium bei

03. März 2021, 15:45 Uhr   |  Nicole Wörner

Rohde & Schwarz tritt FiRa Consortium bei
© Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz engagiert sich im UWB-Ökosystem

Rohde & Schwarz bringt seine Messtechnik-Expertise künftig auch in das FiRa Consortium ein. Ziel ist es, ein Zertifizierungsprogramm für Geräte zu etablieren, die Ultra-Wideband-Kommunikation (UWB) unterstützen.

Das FiRa Consortium – das Kürzel steht für „Fine Ranging“ – setzt sich für die Weiterentwicklung des Ultrabreitband- bzw. Ultra-Wideband-Kommunikation- (UWB)Ökosystems ein. Dazu erarbeitet die Organisation Compliance- und Zertifizierungsprogramme, mit denen die Interoperabilität unterschiedlicher Geräte sichergestellt werden soll. 

Als Experte für Wireless-Messtechnik...

...entwickelt Rohde & Schwarz gemeinsam mit Branchenpartnern UWB-Testlösungen für Forschung und Entwicklung, Zertifizierung und Produktion. Dazu gehören auch wesentliche Funktionen wie Time-of-Flight- (ToF)- und Angle-of-Arrival(AoA)-Messungen sowie Gerätekalibrierverfahren. 

Im Mittelpunkt der Arbeit des FiRa Consortiums...

...stehen drei zentrale UWB-Dienste: berührungslose Zutrittskontrolle, standortbezogene Dienste und Gerät-zu-Gerät-Dienste, die die neueste UWB-basierte Secure-Ranging-Technologie gemäß der Spezifikation in IEEE 802.15.4z nutzen.

Zu den Vorzügen des UWB-Standards gehören zentimetergenaue Positionsmessungen, die etwa das Öffnen von Türen durch Annäherung mit einem UWB-Gerät oder die Positionsbestimmung im Inneren von Gebäuden ermöglichen. UWB unterstützt außerdem die sichere Gerät-zu-Gerät-Datenkommunikation bei sehr geringem Energiebedarf. 

Dank der außerordentlich großen Bandbreite und sehr niedrigen Leistungsdichte eignen sich UWB-Signale gut für die gemeinsame Nutzung des Spektrums mit anderen Schmal- und Breitbandsystemen, ohne Störungen zu verursachen.

Messtechnik im Mittelpunkt

Der R&S CMP200 Kommunikationstester von Rohde & Schwarz ist prädestiniert für alle UWB-Messanforderungen in Produktion, Forschung und Entwicklung. Er kombiniert die Funktionen eines Signalanalysators und eines Signalgenerators in einem einzigen Gerät. 

In Verbindung mit dem WMT Softwareservice von Rohde & Schwarz zur Implementierung automatisierter Wireless-Tests in der Fertigung und einem breiten Portfolio an Schirmkammern bildet der R&S CMP200 eine Komplettlösung für Sender-, Empfänger-, ToF- und AoA-Messungen im kabelgebundenen und drahtlosen Modus gemäß den Spezifikationen IEEE 802.15.4a/z. 

Der R&S SMM100A ist ein Midrange-Vektorsignalgenerator für Frequenzen bis zu 44 GHz. Er bietet als einziger seiner Klasse eine maximale HF-Modulationsbandbreite von 1 GHz und erfüllt damit die Anforderungen zur Erzeugung der von UWB-Geräten genutzten Breitbandsignale in Forschung, Entwicklung und Produktion. 
 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG