Schwerpunkte

ifo Institut

Zahl der Kurzarbeiter sinkt auf 3,7 Millionen

05. Oktober 2020, 06:50 Uhr   |  Newsdesk, sc

Zahl der Kurzarbeiter sinkt auf 3,7 Millionen
© lucid_dream/stock.adobe.com

Die Zahl der Kurzarbeiter in Deutschland ist im September auf 3,7 Millionen Menschen gesunken, von 4,7 Millionen im August. Das meldet das ifo Institut. Damit schrumpft ihr Anteil an den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten auf 11 Prozent (von 14 Prozent im August).

„Der Rückgang der Kurzarbeit schreitet stetig voran. Besonders hoch bleibt aber der Anteil an den Beschäftigten in der Industrie“, sagt ifo-Arbeitsmarkt-Experte Sebastian Link.

Im Verarbeitenden Gewerbe waren im September nach Schätzungen des ifo Instituts noch 1,47 Millionen Menschen in Kurzarbeit, das sind 21 Prozent der Beschäftigten. Bei den Dienstleistern waren es 1,23 Millionen oder 12 Prozent, im Handel 406.000 Menschen oder 9 Prozent. Im Bauhauptgewerbe waren es nur 5000 Menschen oder 1 Prozent. In den übrigen Sektoren schätzt das ifo Institut die Zahl der Kurzarbeiter auf 622.000 oder 5 Prozent der Beschäftigten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Autoindustrie und Maschinenbau am häufigsten in Kurzarbeit
Diese Skills sind jetzt gefragt
Arbeitsmarkt hat sich gefangen
Fast 5 Prozent Wirtschaftswachstum in 2021 erwartet
Frauenanteil im E-Technik-Studium auf 17,5 Prozent gestiegen

Verwandte Artikel

Ifo Institut für Wirtschaftsfo e.V.