Schwerpunkte

Green Jobs

Jobs in erneuerbaren Energien wachsen weltweit auf 11,5 Millionen

30. September 2020, 09:12 Uhr   |  Corinne Schindlbeck

Jobs in erneuerbaren Energien wachsen weltweit auf 11,5 Millionen
© IRENA

Arbeitsplätze im Bereich Erneuerbare Energien sind nach dem jüngsten Bericht »Renewable Energy and Jobs – Annual Review« der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) auf ein neues Rekordhoch gestiegen.

Die siebte Ausgabe des Jahresberichts Renewable Energy and Jobs - Annual Review zeigt, dass die Arbeitsplätze in diesem Sektor im vergangenen Jahr weltweit auf 11,5 Millionen gestiegen sind. Spitzenreiter ist die Photovoltaik mit rund 3,8 Millionen Jobs, rund einem Drittel der Gesamtzahl.

„Der Einsatz erneuerbarer Energien schafft Arbeitsplätze und erhöht das lokale Einkommen, sowohl auf den entwickelten als auch auf den Schwellenmärkten“, so Francesco La Camera, Generaldirektor von IRENA. 

 63 % aller Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien verzeichnete Asien im vergangenen Jahr, damit ist die Region Marktführer. Die Arbeitsplätze im Bereich der Biokraftstoffe folgten dicht hinter jenen der Photovoltaik und betrugen 2,5 Millionen.

Viele dieser Arbeitsplätze sind in der landwirtschaftlichen Lieferkette angesiedelt, insbesondere in Ländern wie Brasilien, Kolumbien, Malaysia, den Philippinen und Thailand mit arbeitsintensiven Betrieben. Weitere große Arbeitgeber im Bereich der erneuerbaren Energien sind die Wasserkraft- und Windindustrie mit fast 2 Millionen bzw. 1,2 Millionen Arbeitsplätzen.

Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien haben auch einen sozialen Effekt, denn sie zeichnen sich durch mehr Inklusion und bessere Geschlechterparität aus als Arbeitsplätze im Bereich der fossilen Brennstoffe. Laut Bericht werden 32 % aller Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien von Frauen besetzt, im Gegensatz zu 21 % im Bereich der fossilen Brennstoffe.

Auch wenn genaue Schätzungen noch rar und die absoluten Zahlen derzeit niedrig sind, schafften netzunabhängige erneuerbare Energien, allen voran die Solartechnologie, immer mehr Arbeitsplätze, so der Bericht von IRENA.

Dezentralisierte erneuerbare Energien könnten auch die produktive Nutzung in ländlichen Gebieten vorantreiben. Dieser Multiplikatoreffekt für Jobs zeigt sich in der Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung, im Gesundheitswesen, in der Kommunikation und im lokalen Handel.

Die Welt sei Zeuge eines viel versprechenden Beschäftigungswachstums im Sektor der erneuerbaren Energien, so der Bericht. “Durch umfassendes politische Rahmenbedingungen zur Förderung der Energiewende” könnten jedoch noch viel mehr Arbeitsplätze geschaffen werden. 

IRENA betont die Notwendigkeit eines Kurswechsels. Ein ehrgeiziges Konjunkturprogramm könnte in den nächsten drei Jahren bis zu 5,5 Millionen mehr Arbeitsplätze schaffen als ein „Business as usual“-Szenario. Eine derartige Initiative würde es der Welt auch ermöglichen, die 42 Millionen Arbeitsplätze im Sektor der erneuerbaren Energien zu schaffen, die der Global Renewables Outlook der Agentur für 2050 prognostiziert.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Wie wird man zum Greenovator?
Die Krise als Chance für grüne Start-ups
Mit Klimaschutz kann man bei Bewerbern punkten
Jobs für 'leidensfähige' Produktionsprofis

Verwandte Artikel

elektroniknet