Elektroniknet Logo

Renesas Electronics

Mit der RA-Familie den Markt aufrollen

Renesas Electronics
Überblick über die RA-Familie
© Renesas Electronics

Renesas Electronics hat im Oktober 2019 seine RA-Familie auf den Markt gebracht. Mittlerweile umfasst die Familie über 180 Derivate, weitere sind geplant.

Tim Burgess, Senior Director für High-End MCU Business von Renesas Electronics, ist überzeugt, dass diese Familie hilft, den Marktanteil von Renesas deutlich zu steigern.
Viele wissen das gar nicht, aber Renesas Electronics ist weltweit der größte Anbieter von Mikrocontrollern. Der Anteil mit Automotive-MCUs ist zwar groß, aber auch ohne dieses Geschäft liefern wir in diesem Jahr rund 1,5 Mrd. Mikrocontroller aus«, führt Burgess weiter aus. Derzeit basiere der Großteil des Umsatzes noch auf den RL78- und RX-Familien, aber »die Design-Aktivitäten auf Basis der RA-Familie sind enorm, das heißt, bald erfolgt auch Umsatz mit der RA-Familie«, erklärt Burgess. Laut seiner Aussage gewinnt Renesas an Marktanteilen im 32-bit-Segment. Das Unternehmen gehe davon aus, dass es in diesem Leistungssegment im Jahr 2025 einen Marktanteil von 8 bis 10 Prozent halten wird, und zwar ohne Automotive-Geschäft. »Unser Ziel ist es, den Umsatz mit dieser Leistungsklasse innerhalb von fünf Jahren fast zu verdoppeln«, führt Burgess weiter aus.

Und er ist überzeugt, dass Renesas dieses Ziel erreichen wird. Dafür spreche auch, dass das Unternehmen die Geschwindigkeit, mit der es neue Mikrocontroller auf den Markt bringt, deutlich erhöht hat. Burgess: »Ich spreche hier von einem Faktor 20, wenn man die Innovationsgeschwindigkeit beispielsweise mit unserer 16-bit-Familie RL78 vergleicht.« Möglich sei dies durch neue Design-Ansätze, höhere Investitionen und einem agileren Produktentwicklungsprozess mit schnelleren Entscheidungen. Außerdem: »Wir sind inzwischen auch sehr kostengetrieben, zwischen 2018 und 2020 konnten wir die Kosten für populäre 32-bit-General-Purpose-MCUs um 45 Prozent reduzieren, auch das erhöht die Konkurrenzfähigkeit«, erklärt Burgess weiter.

Relevante Anbieter

Burgess_Tim
Tim Burgess, Renesas Electronics: »Schaut sich ein Entwickler die Controller aus unserer RA-Familie erst einmal an, überzeugen sie von selbst, und das Beste: Wir können sie auch liefern.«
© Renesas Electronics

RA-Familie ist rekordverdächtig

»Die RA-Familie wurde aber nicht nur besonders schnell ausgebaut, sie hat im Vergleich zu allen anderen Produkten auch am schnellsten Design Wins in Höhe von 100 Mio. Dollar erreicht. Das heißt dann auch, dass sie die Familie sein wird, die am schnellsten die Umsatzschwelle von 100 Mio. Dollar überschreiten wird«, so Burgess weiter.

Dass RA so erfolgreich ist, hat seiner Meinung nach mehrere Ursachen. Zum einen seien die MCUs preislich sehr konkurrenzfähig, zum anderen sind die Komponenten sehr leistungsfähig, und »Security ist sicherlich ein weiteres Schlüsselelement des Erfolges«, so Burgess weiter. Alle Controller der RA-Familie basieren auf Arm-Cores. Produkte der RA4- und RA6-Serien, die mit Cortex-M33 ausgestattet sind, offerieren TrustZone, es gibt jedoch auch dort Produkte, die den weit verbreiteten Cortex-M4 verwenden und daher ohne TrustZone ausgestattet sind. Bei der RA2-Serie ist der Cortex-M23-Core integriert. Zusätzlich hat Renesas in den meisten RA-Controllern auch seine Verschlüsselungs-Hardware SCE (Secure Crypto Engine) integriert, die sich laut Burgess durch besonders hohe Leistungsfähigkeit auszeichnet. Burgess weiter: »Dank der SCE können viele Entwickler auf externe Secure Elements verzichten.« Außerdem habe das Unternehmen viel Geld in seine FSPs (Flexible Software Packages) investiert, die dem Entwickler helfen, die Fähigkeiten von TrustZone und andere Security-Aspekte wie Isolierung auch einfach umzusetzen. Burgess weiter: »Damit ist unsere Security nicht nur sehr leistungsstark, sie kann auch leicht genutzt werden.« Zur gleichen Zeit abstrahieren FSPs die eingebaute MCU-Peripherie zu einer einfach zu nutzenden API, die es dem Nutzer sehr einfach ermöglicht, zwischen verschiedenen RA-Produkten zu wechseln.

Noch ein weiterer Punkt hat Renesas Vorteile verschafft: Die RA-Familie profitiert quasi von der Halbleiterkrise, denn damit haben viele Entwickler nach Alternativen gesucht, die sonst womöglich bei ihren gewohnten Varianten geblieben wären. Und die RA-Familie ist aus der Sicht von Burgess eine echte Alternative, was viele Entwickler ebenfalls so sehen.


  1. Mit der RA-Familie den Markt aufrollen
  2. Ausbau im Einstiegsbereich

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH