Sichere Schlüsselbereitstellung

MCU mit Sicherheits-Subsystem und Arm-TrustZone

27. Mai 2022, 8:35 Uhr | Iris Stroh
PIC32CM LS60
Microchip stellt Cortex-M23-Mikrocontroller vor, der sichere Schlüsselbereitstellung unterstützt
© Microchip Technology

Sicherheitsbedrohungen werden immer komplexer und stellen für die Bereiche Internet der Dinge (IoT), Consumer, Industrie, Medizintechnik und andere Märkten eine immer größere Herausforderungen dar. Neue MCUs mit Sicherheits-Subsystem und Arm-TrustZone helfen, diese Herausforderungen zu meistern.

Der Anbieter der neuen MCUs ist Microchip Technology. Die PIC32CM LS60 sind laut Unternehmensangabe die branchenweit ersten Mikrocontroller vor, die ein Sicherheits-Subsystem und Arm TrustZone in einem einzigen Chip kombinieren. Die MCU macht die Entwicklung von Endprodukten mit einer MCU anstelle von zwei oder mehr ICs möglich.

Der PIC32CM LS60 mit seiner Kombination aus benutzerfreundlicher Arm-TrustZone-Technik und dem von der Common Criteria Joint Interpretation Library (JIL) mit »hoch« bewerteten sicheren Trust-Platform-Subsystem ermöglicht es Entwicklern, branchenerprobte Sicherheitspraktiken und Gegenmaßnahmen zum Schutz vor zahlreichen bekannten Remote- und physischen Angriffen einzusetzen. Diese Designs werden von Tools wie dem MPLAB Code Configurator (MCC) TrustZone Manager und der Trust Platform Design Suite unterstützt, um die Konfiguration des Sicherheits-Subsystems zu vereinfachen. Für die sichere Bereitstellung von Schlüsseln und Zertifikaten steht der Trust Platform Provisionig Service von Microchip zur Verfügung.

Der PIC32CM LS60 enthält einen verbesserten Touch-Controller mit Driven-Shield-Plus-Funktion, die falsche Berührungen aufgrund von Feuchtigkeit verhindert und eine hohe Störfestigkeit bietet, um außergewöhnliche Touch-Schnittstellen zu ermöglichen.

Darüber hinaus verfügt der Baustein über Core-unabhängige SleepWalking-Peripherie und das Event-System. Diese Peripherie hält den Prozessorkern für längere Zeit im Sleep-Modus, um den Stromverbrauch zu senken. Die MCU ist auch mit integrierten Analogschaltungen ausgestattet, die Operationsverstärker (OPV), Digital-Analog-Wandler (DACs) und Analog-Digital-Wandler (ADCs) umfasst, die im Sleep-Modus betrieben und mit einer Vielzahl von Sensoren verbunden werden können. Der PIC32CM LS60 ist mit den MPLAB-Data-Visualizer- und Power-Debugger-Tools kompatibel, die zur Überwachung, Analyse und Feinabstimmung des Stromverbrauchs in Echtzeit verwendet werden können. Dies erleichtert die Entwicklung stromsparender Anwendungen und die schnellere Markteinführung von Produkten mit längerer Batterielebensdauer.

Entwicklungstools

Microchip bietet die folgenden Entwicklungstools und -dienstleistungen zur Unterstützung an: Trust Platform Provisioning Service; Trust Platform Design Suite (TPDS); MPLAB-Harmony-v3-Plattform mit MPLAB Code Configurator für Arm TrustZone; Touch Library; Touch Configurator; MPLAB Data Visualizer; Power Debugger; die Evaluierungskits PIC32CM LE00 Curiosity Pro, PIC32CM LS00 Curiosity Pro, PIC32CM LS60 Curiosity Pro; das Referenzdesign PIC32CM LE00 Ultra-Low-Power und das Water-Tolerant Touch; die integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) MPLAB X und sein Ökosystem aus Debuggern, Programmierern und Compilern.

Verfügbarkeit

Neben der Sicherheitsvariante PIC32CM LS60 sind auch eine Universalvariante PIC32CM LE00 und eine Variante PIC32CM LS00 mit Arm TrustZone (ohne sicheres Subsystem) erhältlich.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Microchip Technology GmbH