Elektroniknet Logo

Innodisk, DFI und Supermicro

So wird die Fabrik smart

Innodisk
© Innodisk

Innodisk hat mit den Systempartnern DFI und Supermicro eine Smart Factory realisiert, die die Effizienz steigert und die Kosten reduziert.

Dazu müssen Ausfallzeiten in der Fabrik auf ein Minimum beschränkt werden. Voraussetzungen dafür ist, dass das Personal die Geräte in der Fabrik ohne Fremdpersonal vor Ort verwalten kann. Bei Geräte- oder Serviceausfällen muss zu Wiederherstellungszwecken weiterhin aus der Ferne auf Geräte zugegriffen werden können. Weil die Komponenten in allen Phasen des Herstellungsprozesses unter schwierigen industriellen Bedingungen arbeiten, müssen sie ständig überwacht werden, so dass Ausfälle sofort erkannt werden.

In der intelligenten Fabrik kamen die InnoAGE-SSDs von Innodisk in Industriequalität mit Out-of-Band-Management zum Einsatz. Die iCAP-Geräteverwaltungsplattform dient zur Fernwartung und -verwaltung der eingesetzten Geräte. Zudem fanden robuste DRAMs und eingebettete Peripheriegeräte von Innodisk für Werksausrüstung und die Industrie-PCs Versendung.

Ergebnis: Mit den InnoAGE-SSDs von Innodisk im gesamten Herstellungsprozess kann die Konzeptfabrik eine hohe Verfügbarkeit sicherstellen. Weil die InnoAGE-SSDs mit einem unabhängigen Kommunikationskanal ausgestattet sind, können alle Geräte auch wenn sie ausfallen aus der Ferne verwaltet werden. Das gleiche gilt, falls das Netzwerk zusammenbrechen sollte. Dazu ist die Anwesenheit von Mitarbeitern im Werk nicht notwendig.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Innodisk

Anbieterkompass