Schwerpunkte

Innodisk

Blockchain sichert SSDs

23. März 2021, 14:34 Uhr   |  Heinz Arnold

Blockchain sichert SSDs
© Innodisk

Innodisk hat eine neue patentierte Blockchain-Technologie in die SSDs vom Typ »InnoBTS« integriert. Das erhöht die Sicherheit in Smart Cities, Smart Vehicles und Smart Factories.

Die darin implementierte Nutzung von digitaler Signatur und Blockchain ist softwareunabhängig. Innodisk, taiwanischer Hersteller industrieller SSDs, kombiniert dabei die Blockchain-Technologie, um die Daten in aktuellen IoT-Anwendungen wie Kassensysteme in Geschäften ohne Besetzung, intelligente Zähler oder digitale ID-Karten vor einem Fremdzugriff zu schützen.

Die wichtigen Daten, die auf die SSD geschrieben werden, erzeugen eine verschlüsselte Hash-Zeichenkette, die dem spezifischen Datensatz entspricht, und die verschlüsselte Hash-Zeichenkette wird auf dem Blockchain-Netzwerk verbreitet, wodurch im Wesentlichen ein dezentralisiertes Ledger entsteht, das zwischen verschiedenen Computern verteilt ist. Der Prozess besteht darin, dass die verschlüsselte Hash-Zeichenkette im Blockchain-Netzwerk »verkettet« wird. Im Falle einer Manipulation werden die verketteten Daten mit einer verschlüsselten Hash-Zeichenkette im Netzwerk überprüft, so dass alle Unstimmigkeiten deutlich sichtbar werden.

Die InnoBTS-SSD verfügt über eine hardwaregesteuerte digitale Signatur. Durch die komplexe Verwendung von privaten und öffentlichen Schlüsseln, die jeder gesendeten Datei zugeordnet sind, kann der Empfänger immer den richtigen Absender verifizieren. Die SSD erstellt und sichert den privaten Schlüssel innerhalb einer internen Sicherheitszone, wodurch maximale Sicherheit des privaten Schlüssels gewährleistet wird. Nur der öffentliche Schlüssel ist für jeden verfügbar, um den korrekten Absender zu verifizieren.

Durch die Verlagerung der Funktionen in die unzugängliche SSD-Firmware wurde die Datenintegrität verbessert und die Systemintegration erleichtert, was gerade für Edge-Anwendungen interessant ist. So ist ein einfaches Blockchain-Setup für Edge-Anwendungen möglich, weil auf zusätzliche Software verzichtet werden kann und zahlreiche Geräte mit dem Blockchain-Netzwerk verbunden werden. Anwendungsbereiche sind Smart Cities, Smart Vehicles, Smart Factories und die intelligente Überwachung.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Innodisk