Elektroniknet Logo

Edge-Anwendungen

Dell erweitert sein Portfolio

EMC-Edge-Gateway_5100
Das Dell »EMC Edge Gateway 5100«.
© Dell Technologies

Dell Technologies erweitert sein Portfolio um neue Edge-Applikationen. Sie helfen beim Analysieren der Daten, beispielsweise im Fertigungsbereich. Alle Anwendungen arbeiten mit Dells Cloud-Services zusammen.

Im Zuge von Industrie 4.0 und IIoT fallen mehr und mehr Daten am Edge an. Diese sind zu verteilen, zu erfassen und anschließend zu analysieren. Hierzu braucht es Technik, die zuverlässig und robust funktioniert – beispielsweise in kritischen Infrastrukturen. Dell Technologies erweitert hierfür sein Portfolio an Applikationen:

  • »EMC VxRail Satellite Nodes« bringen das Betriebsmodell und die effiziente Datenverarbeitung von VxRail ans Edge. Hiermit können Branchen wie Einzelhandel und verarbeitende Industrie in Datenauswertungen am Edge einsteigen. So unterstützen die Single-Node-Systeme einen automatisierten Betrieb, inklusive Health Monitoring und Lifecycle-Management – zentral gesteuert, sodass vor Ort keine Techniker oder Datenexperten nötig sind. EMC VxRail wurde gemeinsam mit VMware entwickelt und bietet ein hohes Maß an Integration und Automatisierung von der Edge über die Cloud bis ins Rechenzentrum.
     
  • Ein validiertes Design für Edge-Applikationen in der Fertigung, das auf der IIoT-Plattform »Litmus« basiert, hilft Unternehmen, Edge-Systeme zu verbinden sowie zentral zu verwalten und zu orchestrieren. So lassen sich einfach Produktionsdaten in Echtzeit auswerten, um beispielsweise Fehler in Produktionsanlagen frühzeitig zu erkennen. Das validierte Design setzt auf Dells »EMC VxRail« und »PowerEdge Server« und ist optional mit »VMware Edge Compute Stack« verfügbar.
     
  • Das »EMC Edge Gateway« verbindet Edge-Systeme in OT- und IT-Umgebungen. Das lüfterlose Gerät ist mit Intels Core-Prozessoren der neunten Generation ausgerüstet und unterstützt zudem 5G. Es verrichtet seine Arbeit bei Temperaturen zwischen -20 und +60 °C. Zudem stellt das Gateway Storage- und Compute-Ressourcen bereit, sodass Unternehmen Analytics-Anwendungen direkt auf dem Gerät nutzen können, um beispielsweise Probleme beim Erfassen und Verarbeiten von Daten zu identifizieren.
     
  • Die »EMC Streaming Data Platform« (SDP) verbessert die Nutzung von GPUs. So sind Videostreams mit geringer Latenz zu verarbeiten, außerdem sind Echtzeitanalysen auf EMC VxRail und PowerEdge Servern möglich. Mit einem neuen Edge-Bundle können Unternehmen überschaubare Workloads auf einem Core laufen lassen, um so zunächst in kleinem Maßstab in Videoauswertungen am Edge einzusteigen und später bei Bedarf zu skalieren.

Alle Applikationen arbeiten mit den »APEX Cloud Services« mit VMware Cloud zusammen. Hierbei handelt es sich um eine von Dell gemanagte sichere und konsistente Plattform, um Workloads über mehrere Clouds und Edge-Umgebungen hinweg zu verteilen und Ressourcen schnell zu skalieren. Zudem unterstützen neue Dell Tower- und Rack-Server Unternehmen beim Management geschäftskritischer Workloads und dem Virtualisieren am Edge.

Verfügbar sind Dells EMC VxRail Satellite Nodes ab dem 23. November 2021, das validierte Design für Edge-Applikationen in der Fertigung ab dem 26. Oktober 2021. Ab Anfang 2022 ist das neue Edge Gateway bestellbar, das Update für die Dell EMC Streaming Data Plattform steht ab dem 30. Oktober 2021 bereit.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

DELL Computer GmbH