Elektroniknet Logo

Messenger-Software für SMT-Fertiger

60 Tage gratis testen

Messenger- und Verwaltungssoftware für Fertiger: Die Daten liegen auf einem Cloud-Rechner und können geräteunabhängig über den Browser abgerufen werden.
Messenger- und Verwaltungssoftware für Fertiger: Die Daten liegen auf einem Cloud-Rechner und können geräteunabhängig über den Browser abgerufen werden.
© ASM

Ende 2019 bekam die Elektronikfertigung mit FactoryChat ihre erste professionelle Messenger-Software. Der Anbieter ASM bietet sie nun kostenfrei in einer 60-Tage-Testversion an.

In der Testversion ist der volle Funktionsumfang enthalten. Sie kann ab sofort bei ASM geordert werden und läuft über einen Zeitraum von 60 Tagen zur kostenfreien Nutzung. Wird die Software in eine Vollversion umgewandelt, werden bis dahin gespeicherte Daten übernommen. Die Testphase endet automatisch und es fallen laut Hersteller keinerlei Kosten dafür an.

Funktionen von FactoryChat

Die Software wurden Ende 2019 vom Fertigungsausrüster ASM als Messenger-Dienst für die Elektronikfertigung eingeführt und wird noch immer als die »erste professionelle Messenger-Software für sichere Kommunikation und zuverlässigen Wissenstransfer in der Elektronikfertigung« beworben. Sie stellt eine Chat-Funktion für Mitarbeiter bereit und ermöglicht das Erstellen und Verwalten von Dokumenten wie Schichtberichten, Arbeitsanweisungen und Lehrvideos. Der Schwerpunkt der Entwicklung wurde auf eine klare und stringente Ordnungsstruktur für die Dokumentation gelegt und auf integrierte Hilfsfunktionen, die das Auffinden der relevanten Informationen zu einem aktuellen Problem vereinfachen.

Chat-Funktion für das Industrieumfeld

Im privaten Umfeld sind Messenger-Dienste zum schnellen Informationsaustausch weit verbreitet. Für den industriellen Einsatz gibt es deutlich weniger Nachrichtendienste, weil die Anforderungen an Datenschutz und IT-Sicherheit deutlich höher als im privaten Umfeld sind. Auf diesen, für Fabrikbetreiber sensiblen Bereich, wurde FactoryChat laut Account-Managerin Michaela Wagner ausgelegt und erfülle »professionellen Anforderungen an Datenschutz und IT-Sicherheit.« Die Chat-Funktion umfasst Nachrichten an Einzelpersonen, Gruppen und an einzelne Maschinen.

Chatverlauf mit Maschine als Entstörungshilfe

Umgekehrt kann auch eine Maschinen Störungsmeldungen direkt an den Maschinenbediener oder Techniker versenden. Als Hilfsmittel für Entstörungsarbeiten wird der Chat-Verlauf einer Maschine ausgewertet, um historische Nachrichten und Vorfälle als Ansatz für aktuelle Problemlösungen heranzuziehen. Mit einer erneut auftretenden Störungsmeldung wird automatisch die in der Vergangenheit erfolgreichste Lösung für die Entstörung vorgeschlagen.

Das Lizenzmodell für FactoryChat skaliert nicht mit der Benutzeranzahl, sondern nach der Zahl der eingebundenen Assets.
Das Lizenzmodell für FactoryChat skaliert nicht mit der Benutzeranzahl, sondern nach der Zahl der eingebundenen Assets.
© ASM

Dokumentation nach ANSI/ISA95

Die Software strukturiert die Nachrichten im ANSI/ISA95-Standard, der für die Kommunikation zwischen MES und ERP etabliert ist. Abgebildet werden die Nachrichten in einer fertigungsbezogenen Hierarchie nach Unternehmen, Standort, Bereich, Linie, Maschine, Softwaresystem und weiteren fertigungsnahen Kategorien. Die Kommunikation zu den Unternehmens-Assets ist herstellerunabhängig möglich. Erstellen lassen sich Schichtberichte, die über Push-Nachricht versendet und archiviert werden, Prozessbeschreibungen, Bedien-, Wartungs- und Reparaturanweisungen, Anleitungsvideos, Kontaktdaten zuständiger Techniker oder Herstellerdaten.

Cloud-Dienst

FactoryChat ist eine cloudbasierte Software, auf die aus dem Browser heraus zugegriffen wird. Client- oder Server-Software ist nicht nötig. Damit liegen die Daten auf einem externen Cloud-Rechenzentrum. Die Sicherheit werde durch eine erprobte Systemarchitektur gewährt und durch den Betrieb der Anwendungssoftware jedes Kunden in einem geschützten Cloud-Bereich, dem Cloud-Tenant.

Lizenzmodell

Erworben wird ein zeitlich begrenztes Lizenzpaket für eine gewisse Anzahl von Assets. Die Zahl der Nutzer ist unbegrenzt. Wächst der Asset-Bestand, erfolgt das Einbinden der neuen Assets über zusätzlich erworbene Lizenzpakete. FactoryChat wird vom Anwender gemietet und im Rahmen des Mietvertrages von ASM auf dem aktuellen Stand der Technik gehalten.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG