Schwerpunkte

Absicherung von Fahrzeugmodulen

BMW setzt im Pilotwerk Augmented Reality bei Prototypen ein

22. September 2020, 11:00 Uhr   |  Stefanie Eckardt

BMW setzt im Pilotwerk Augmented Reality bei Prototypen ein
© BMW

Augmented Reality soll eine Zeitersparnis von bis zu einem Jahr bei der Absicherung von Fahrzeugmodulen bringen. Ein Grund, weshalb BMW auf AR bei der Entwicklung von Fahrzeugkonzepten und Prototypen setzt.

BMW nutzt bei der Entwicklung von Fahrzeugkonzepten und Prototypen eine neue Augmented-Reality-Anwendung und beschleunigt so die Gestaltung einzelner Fahrzeugbereiche um bis zu zwölf Monate. Mit einer AR-Brille werden reale Geometrien mit maßstabsgetreuen, holographischen 3D-Modellen überlagert.

Die Visualisierung des Fahrzeugs und seiner Bauteile findet auf einer Plattform statt, die mit dem Produktdatenmanagement-System von BMW verbunden ist. Per Drag and Drop werden CAD-Dateien von Bauteilen aus dieser webbasierten Datenbank auf die AR-Brille geladen. Mit dieser Brille lassen sich die CAD-Daten in realer Umgebung dreidimensional und in Originalgröße visualisieren. Der Experte bedient die AR-Anwendung mit seiner eigenen Hand. Dadurch ist eine direkte Interaktion mit den virtuellen Bauteilen möglich.  

Nicht nur die Größe, sondern auch die Position und der Winkel der Bauteile sind über die AR-Anwendung mit Hilfe einfacher Bewegungen der Hand veränderbar. Darüber hinaus kann eine Cross-Section, also ein Schnittbild erstellt werden, um innere Strukturen des Fahrzeugs zu beurteilen. Ein weiterer Vorteil ist das kollaborative Arbeiten: Über den Multi-User-Modus können Teams ortsunabhängig Konzept- und Design-Reviews abhalten, um Fehler frühzeitig zu erkennen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

BMW und Northvolt schließen Liefervertrag für Batteriezellen
Simulationsbasiertes Testen automatisierter Fahrzeuge
BMW setzt auf 3D-Druck - auch in der Serie
Zuschuss zur Finanzierung der Northvolt-Batteriezellenfabrik
Doppelt so viele Hochspannungsbatterien  aus China
Durchgehendes Park-Ökosystem bereitstellen

Verwandte Artikel

BMW AG