Schwerpunkte

Individuelle Lärmschutzlösung

Faurecia investiert in Creo Dynamics

11. April 2019, 08:30 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Faurecia investiert in Creo Dynamics
© Faurecia

Der Anfang April neugegründete Geschäftsbereich Faurecia Clarion Electronics beteiligt sich an dem schwedischen Unternehmen Creo Dymanics, um seine Audiosysteme zu ergänzen.

Faurecia hat eine eine Mehrheitsbeteiligung an dem schwedischen Spezialisten für Akustik- und Active-Noise-Control-Lösungen Creo Dynamics erworben. Die Technologien von Creo Dynamics ergänzen die Audiosysteme von Faurecia Clarion Electronics.

Anfang April 2019 hat Faurecia seinen vierten Geschäftsbereich namens Faurecia Clarion Electronics gegründet. Ziel des neuen Geschäftsbereichs mit Sitz im japanischen Saitama ist es, führend im Bereich Cockpit-Elektronik und Fahrerassistenzsystemen für niedrige Geschwindigkeiten zu werden. Der neue Geschäftsbereich kombiniert die im März abgewickelt Akquise von Clarion mit Parrot Automotive und Coagent Electronics, die bereits zuvor durch Faurecia akquiriert wurden. 

Nun ergänzt das 2010 gründete schwedische Unternehmen Creo Dymanics den Bereich Audiosysteme von Faurecia Clarion Electronics. Dazu zählen unter anderem intelligente Kopfstützen, aktive Oberflächen, Tuning-Algorithmen und Digitalsound. »Die Technologien von Creo Dynamics werden dazu beitragen, Faurecia Clarion Electronics, unseren neu geschaffenen Geschäftsbereich, als Komplettanbieter von akustischen Systemen zu positionieren. Unsere Systeme zeichnen sich durch optimierte Klangqualität, individuellen Komfort und ein geringeres Gewicht aus. Mittels aktiver und passiver Lösungen werden wir das Nutzererlebnis im Cockpit durch einen echten immersiven Sound verändern.«

Auf der CES Las Vegas 2019 hatten beide Unternehmen bereits eine individuelle Lärmschutzlösung vorgestellt, die den Komfort und die Privatsphäre des Klangerlebnisses durch die Schaffung einer individuellen Klangblase erhöht. Das wurde durch den Einsatz der virtuellen Mikrofontechnologie von Creo Dynamics in Kombination mit ANC-Algorithmen im Soundsystem der Kopfstütze erreicht.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Bosch warnt bereits in 13 europäischen Ländern
Knorr-Bremse übernimmt Lenksysteme für Nutzfahrzeuge von Hitachi
KI-gestütztes Navigationssystem im Serienfahrzeug
Hyundai enthüllt Studie des virtuellen Cockpits
Vernetzte Fahrzeuge vor Cyber-Attacken schützen
Allianz für die Zukunft autonomer Fahrzeuge

Verwandte Artikel

Faurecia Deutschland