Schwerpunkte

Volkswagen startet Pilotprojekt

Schnellladesäulen in Wolfsburg aufgestellt

27. Januar 2020, 16:30 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Schnellladesäulen in Wolfsburg aufgestellt
© Volkswagen

Volkswagen hat 12 Schnellladesäulen in Wolfsburg aufgestellt.

Volkswagen hat in den letzten Wochen flexible Schnellladesäulen über das Wolfsburger Stadtgebiet verteilt. Neun der insgesamt zwölf Säulen sind in der ersten Phase des Pilotprojekts fest an das Stromnetz angeschlossen, drei weitere werden flexibel zum Beispiel bei Großveranstaltungen eingesetzt.

Die neuen Schnellladesäulen von Volkswagen sind von Fallersleben bis Vorsfelde, von Brackstedt bis Detmerode zu finden. Geladen werden können E-Autos und Hybridfahrzeuge verschiedener Hersteller. Dabei ist nicht nur AC-, sondern auch DC-Laden mit bis zu 100 kW möglich. Die Standorte für die neun Schnellladesäulen wurden in enger Zusammenarbeit zwischen der Volkswagen Group Components, der Stadt Wolfsburg und Wolfsburg Wirtschaft und Marketing (WMG) definiert. Das Dutzend voll machen drei weitere Ladesäulen, die in gemeinsamer Planung flexibel zum Beispiel bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen.

Die flexible Schnellladesäule kann mit den kompakten Abmessungen nahezu überall aufgestellt werden, wo Bedarf besteht oder noch keine Ladeinfrastruktur vorhanden ist. Mit Anschluss an das Niederspannungsnetz wird sie zu einem festen Ladepunkt, ohne den hohen Aufwand einer vergleichbaren fest installierten Schnellladesäule. Das verbaute Batteriepack ermöglicht eine Netzentkoppelung durch Pufferspeicherung der Energie und damit eine Entlastung des Stromnetzes vor allem zu Spitzenzeiten. Wird regenerativ erzeugter Strom in die Ladesäule gespeist und zwischengespeichert, ermöglicht sie CO2-neutrale Mobilität. Zur nachhaltigen Nutzung wertvoller Ressourcen ist die Säule zudem so ausgelegt, dass künftig alte Batterien aus Elektroautos als Energiespeicher verwendet werden können. Dank Schnelllade­technik können E-Autos aktuell mit bis zu 100 kW geladen werden.

Gemeinschaftsprojekt der Stadt Wolfsburg und Volkswagen

Die zwölf Schnellladesäulen sind Teil des Stadtgeburtstagsgeschenks für den Aufbau einer urbanen Schnellladeinfrastruktur. Sie ergänzen den bundesweit ersten von mehreren High-Power-Charging (HPC)-Ladeparks im Stadtgebiet an der e-Mobility-Station in Wolfsburg. Der Roll-out der urbanen Schnellladeinfrastruktur am Standort Wolfsburg erfolgt unter dem Dach von #WolfsburgDigital. Mit dieser Initiative bauen die Stadt Wolfsburg und Volkswagen digitale Angebote, Elektromobilität und Modelllösungen am Standort Wolfsburg aus.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mercedes-Benz eEconic basiert auf vollelektrischem eActros
Volkswagen kooperiert mit University of Tennessee
Das Laden elektrischer Nutzfahrzeuge soll genormt werden
Mobile Lade-Container aus gebrauchten e-tron-Batterien
Volkswagen und Aeris gründen Joint Venture Ventic
kWh-basierter Preis für das Laden bei Ionity

Verwandte Artikel

Volkswagen AG