Schwerpunkte

E-Bike-Antrieb

Haibike verbaut E-Bike-Motor von TQ

25. September 2018, 11:52 Uhr   |  Joachim Kroll

Haibike verbaut E-Bike-Motor von TQ
© TQ-E-Mobility

Präsentation von Haibike auf der Eurobike 2018.

Bisher war der E-Bike-Motor von TQ ein Exot. Mit Haibike hat TQ jetzt einen großen Hersteller gewonnen, der das Produkt in den Massenmarkt bringt.

Im boomenden E-Bike-Geschäft gibt es viel Bewegung. So richtig in Rollen gebracht haben den Markt die Automobilzulieferer, allen voran Bosch, der als Marktführer die meisten Antriebe für elektrisch unterstützte Fahrräder liefert. Auf diesen Zug sind dann auch z.B. Continental und Brose aufgesprungen, die allerdings nur mit kleinen Stückzahlen vertreten sind. Noch eher konnten sich traditionelle Fahrrad-Zulieferer wie Shimano und Yamaha Marktanteile erobern.

TQ ist in diesem Segment ein Nischenanbieter, der eher aus der Luft- und Raumfahrt kommt. Maximale Qualität und Zuverlässigkeit sind in diesem Markt oberste Maxime – die Kosten müssen sich dem unterordnen. Für den Einstieg in den Fahrradmarkt ist das eine gute und eine schlechte Voraussetzung zugleich, denn das Consumer-Geschäft ist kostensensitiv.

Kompakte, runde Bauform

Der Motor von TQ ist eine permanenterregte Gleichstrommaschine, die Vorbilder in Stellmotoren für Satelliten hat. Alleinstellungsmerkmal des Antriebs ist das von TQ entwickelte Pin-Ring-Getriebe, das aus einem inneren und einem feststehenden äußeren Zahnrad besteht. Dieses Getriebe ist dafür verantwortlich, dass die Bauform des TQ-Motors vollständig rund ist und mithin eine harmonische Integration in einen Fahrradrahmen möglich ist. In nur einer Stufe hat das Getriebe eine Übersetzung von 1:37.

Bisher verwendeten nur kleine Premium-Bike-Schmieden wie z.B. M1 den TQ-Motor. Mit Haibike, einer Marke der Winora-Gruppe konnte TQ nun ein Schwergewicht der Fahrradbranche als Kunden gewinnen. Ab dem Modelljahr 2019 wird Haibike seine E-Mountainbikes der Serie Flyon mit dem Motor TQ HPR 120S ausstatten. Die 120 in der Bezeichnung stehen für ein maximales Drehmoment von 120 nm. Damit ist der Motor von TQ der stärkste im E-Bike-Segment. Der leistungsstärkste Bosch-Motor »Performance CX« bringt z.B. 75 nm auf die Kurbelwelle. Mit Listenpreisen zwischen 5000 und 9000 Euro bewegen sich die Haibike-E-Mountainbikes allerdings im Premium-Segment.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

TQ-Systems GmbH, TQ-Group GmbH