Schwerpunkte

Testareal für autonomes Fahren

Jaguar Land Rover startet Smart City Hub in Irland

17. November 2020, 07:57 Uhr   |  Irina Hübner

Jaguar Land Rover startet Smart City Hub in Irland
© Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover entwickelt einen Smart City Hub zum Test für autonomes Fahren und Zukunftstechnologien.

Durch die Kooperation mit dem Future Mobility Campus Ireland kann Jaguar Land Rover Testfahrten in einer realen Umgebung durchführen. Teststrecken von insgesamt 12 km Länge verbinden auf dem Smart-City-Areal intelligente Kreuzungen und vernetzte Parkplätze.

Jaguar Land Rover startet zum Aufbau eines Smart-City-Test-Areals eine Kooperation mit global führenden Software-, Mobilitäts- und Telekommunikations-Unternehmen. Im Rahmen von Tests in einer realen Umgebung soll erforscht werden, wie sich dank vernetzter Technologien selbstfahrende Fahrzeuge mit Autos, Fußgängern und Radfahrern sicher die Straßen teilen.

Der Future Mobility Campus Ireland (FMCI) stellt dazu in der Freihandelszone von Shannon, Irland, ein Testareal von 12 km Länge auf öffentlichen Straßen zur Verfügung. Gespickt mit vernetzten Sensoren und hochgenauen Ortungssystemen werden dort eine Fülle wertvoller Daten erzeugt. Simulationen verschiedener Fahrbahnbedingungen und Verkehrsszenarien sowie das Testen gänzlich neuer Technologien gehören ebenfalls zum Portfolio.

So wird es intelligente Kreuzungen, 5G- vernetzte Straßen, autonomes Parken und Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge umfassen. Darüber hinaus verfügt das Testareal über Verbindungen zu einer vernetzten und 450 km langen Route, die Galway, Limerick, Cork und Dublin verbindet, und einer überwachten Einflugschneise für unbemannte Luftfahrzeuge (UAVs), die sich vom Flughafen Shannon nach Westen entlang des Mündungsgebiets des Shannon erstreckt. Denn auch solche Air Shuttles könnten schon bald Teil des Mobilitätsangebots einer Smart City sein.

Als Lead Partner des FMCI stellt Jaguar Land Rover den rein elektrisch angetriebenen Jaguar I-PACE zur Verfügung, den weltweit ersten rein elektrischen Performance-SUV der Premium-Klasse. Mit der neuen Kooperation will Jaguar Land Rover die Entwicklung von autonomen, vernetzten, elektrifizierten und von mehreren Nutzern geteilten Fahrzeugen beschleunigen.

Jaguar Land Rover ist ein Projektträger von FMCI und wird zur Weiterentwicklung des Testzentrums mit weiteren global führenden Technologie-Unternehmen zusammenarbeiten, darunter Cisco, Seagate, Renovo, Red Hat und Mergon. In der Vergangenheit wurden solche Testzentren für gewöhnlich in Übersee aufgebaut. Nun bietet FMCI Jaguar Land Rover den großen Vorteil, sein eigenes und bereits existierendes Software Engineering Centre in unmittelbarer Nachbarschaft zu haben.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Was denkt Deutschland über künstliche Intelligenz?
Das smarte Auto lernt von selbst
BMW eröffnet neues Fahrsimulationszentrum

Verwandte Artikel

Jaguar Land Rover Deutschland GmbH