Schwerpunkte

Matrix Vision

Neuer Entwicklungsstandort im Hamburger Chilehaus

22. Dezember 2020, 15:58 Uhr   |  Andreas Knoll

Neuer Entwicklungsstandort im Hamburger Chilehaus
© Matrix Vision

Ein inspirierendes Umfeld für die Entwickler von Matrix Vision: das Chilehaus im Hamburger Kontorhausviertel.

Matrix Vision hat sein Entwicklungsteam um fünf Mitarbeiter verstärkt und, weil sie alle aus dem Großraum Hamburg stammen, für sie einen neuen Standort im historischen Chilehaus im Hamburger Kontorhausviertel eingerichtet.

Neben dem Hauptsitz und einem Entwicklungszentrum in Oppenweiler ist Hamburg jetzt somit ein weiterer Standort des Bildverarbeitungstechnik-Herstellers innerhalb Deutschlands.

Die fünf Entwickler bringen laut Matrix Vision mehrjährige Branchenerfahrung und umfangreiche Expertise in den Bereichen Bildsensorik, Kamera-Signalverarbeitung sowie Host- und Embedded-Software mit. Die verstärkte Manpower ermöglicht es dem Unternehmen demnach, die vorgesehenen Entwicklungsprojekte voranzutreiben und seine Position am Markt weiter auszubauen.

Das Chilehaus, das den neuen Entwicklungsstandort beherbergt, wurde 1922 bis 1924 unter der Leitung des Architekten Fritz Höger erbaut. Mit seiner wellenförmigen Fassade und der – einem Schiffsbug gleich – spitz zulaufenden östlichen Gebäudeecke ist es das markanteste von mehreren damals in diesem Bereich der Hamburger Altstadt erbauten Kontorhäusern. Seit 2015 gehört es zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist der zentralen Lage entsprechend sehr gut.

Als Anbieter von Komponenten der industriellen Bildverarbeitung wurde Matrix Vision 1986 gegründet. Das Unternehmen bietet ein breites und vielfältiges Sortiment von Industriekameras, intelligenten Kameras, Embedded-Lösungen und Software. Für spezielle Anforderungen entwickelt Matrix Vision auch kundenspezifische Lösungen von der Einzelkomponente bis zur kompletten Funktionseinheit.

Die Einsatzgebiete der Bildverarbeitungs-Lösungen von Matrix Vision reichen von der Maschinenbau- und Elektronik- über die Lebensmittel- und Pharmazie- bis hin zur Druckindustrie. In der Fertigung ermöglichen die Vision-Lösungen eine lückenlose Qualitätskontrolle. Zu den nicht-industriellen Anwendungsfeldern gehören Verkehrsüberwachung, Mikroskopie und Medizin. Seit 2017 ist Matrix Vision Tochter der Balluff GmbH und somit weltweit durch insgesamt 68 Balluff-Vertretungen präsent.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

MATRIX VISION GmbH