Sensorik und Messtechnik Q2/2022

Umsatz und Auftragslage stabil

26. September 2022, 13:51 Uhr | Nicole Wörner
erglichen mit dem zweiten Quartal 2021 stieg der Umsatz der AMA Mitglieder um neun Prozent.
Verglichen mit dem zweiten Quartal 2021 stieg der Umsatz der AMA-Mitglieder um neun Prozent.
© AMA Verband

Die Sensorik- und Messtechnik-Branche verzeichnete bereits im ersten Quartal 2022 einen deutlichen Umsatzanstieg, im zweiten Quartal stabilisieren sich die Umsätze bei einem Plus von einem Prozent. Die Auftragseingänge der Branche bleiben stabil bei +1 %.

Das sind die Ergebnisse der AMA-Quartalsumfrage unter den rund 450 Mitgliedern des AMA Verbandes für Sensorik und Messtechnik e.V.

Das leichte Umsatzplus ist bei den großen und kleineren AMA-Mitgliedern in etwa gleich.

Überdurchschnittlich gut entwickelte sich der Absatz in die Elektronikbranche, der Absatz in die Automobilbranche hingegen bleibt schwierig, insbesondere für die kleinen und mittelgroßen Unternehmen.

Die Stimmung der Branche aber bleibt positiv, die AMA-Mitglieder rechnen für das laufende dritte Quartal mit einem Umsatzplus von insgesamt vier Prozent.

Bei der positiven Auftragsentwicklung ist die Kurzarbeit in der Branche derzeit kein Thema mehr.


Verwandte Artikel

AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V.