Schwerpunkte

Neuartige Photonen-Lasermesstechnik

Umgebungserkennung in „4D“

05. November 2020, 08:14 Uhr   |  Nicole Wörner

Umgebungserkennung in „4D“
© Ibeo

Der ibeoNEXT von Ibeo kommt vollkommen ohne bewegliche Teile aus (Real Solid-State).

Auf einer komplett neuartigen Photonen-Lasermesstechnik basiert der ibeoNEXT-LiDAR-Sensor des Hamburger LiDAR-Sensorspezialisten Ibeo Automotive Systems.

Der nach Automotive-Standards entwickelte Sensor kommt völlig ohne bewegliche Teile aus (Real Solid-State). Er erzeugt zur sicheren Objekterkennung eine hochauflösende 3D-Punktwolke und zusätzlich ein Intensitätsbild. Der Sensor fungiert somit auch als eine Art Schwarz-Weiß-Kamera. Dies bezeichnet Ibeo daher als die vierte Dimension – oder einfach 4D. Das Intensitätsbild ist besonders bei der Spurerkennung während der Fahrt hilfreich.

Die Solid-State-Technologie des ibeoNEXT-Solid-State-LiDARs bietet außerdem eine hohe Reichweite und eine hohe räumliche Auflösung beim Scannen der Umgebung. Das ermöglicht eine exakte Modellierung der Umgebung. Dementsprechend werden Veränderungen im Straßenverlauf schneller und genauer erfasst, was ebenfalls beispielsweise bei der Spurerkennung besonders wichtig ist.

Die kompakte und modulare Bauweise des ibeoNEXT-Sensors lässt unterschiedliche Set-ups für individuelle Use-Cases beim Kunden zu. So bietet Ibeo den Sensor beispielsweise mit verschiedenen Fields of View an.

Vorteile von LiDAR clever genutzt

LiDAR-Systeme senden Laserimpulse aus und werten dann das von verschiedenen Objekten reflektierte Licht aus. Aus der sogenannten Lichtlaufzeit, also der Zeit, die der reflektierte Laserimpuls benötigt, bis er wieder beim Sensor ankommt, errechnet eine Software die Distanz zu den Umgebungsobjekten. Ein rotierender Spiegel sorgt bei konventionellen LiDAR-Systemen für die Abdeckung des Sichtbereichs. Beim neuen ibeoNEXT-LiDAR gibt es dieses bewegliche Teil nicht mehr, weil eine Halbleitertechnologie verwendet wird.

Der ibeoNEXT kann viele Laserimpulse parallel verarbeiten. Daraus entsteht ein 3D-Modell der Umgebung, das Leitplanken und Fahrbahnmarkierungen ebenso erkennt wie Autos, Radfahrer und Fußgänger sowie deren Position und Bewegung. Da, wo Kameras lediglich ein zweidimensionales Bild erzeugen, das durch eine geeignete Software räumlich interpretiert werden muss, liefern LiDAR-Systeme bereits ein sehr exaktes 3D-Bild.

In Verbindung mit einer hohen Reichweite und räumlichen Auflösung liegt in dieser Kombination ein Kernvorteil der Ibeo-LiDAR-Technologie. 

Der ibeoNEXT eignet sich sowohl für Fahrerassistenzsysteme als auch für automatisiertes Fahren auf Level 3 und 4. Neben dem Sensor ist ab 2021 eine Perception-Software zur Umgebungswahrnehmung und Klassifizierung von Objekten erhältlich. 
 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Ibeo Automobile Sensor GmbH