Schwerpunkte

Entwicklungssprint von Sensirion

Neuer Durchflusssensor für lebensrettende Beatmungsgeräte

14. April 2020, 11:55 Uhr   |  Nicole Wörner

Neuer Durchflusssensor für lebensrettende Beatmungsgeräte
© Sensirion

Als Teil von Sensirions SFM3xxx-Plattform ist der SFM3019 die geeignete Wahl für inspiratorische Flussmessungen bei hochvolumigen Anwendungen, bei denen Kosteneffizienz im Vordergrund steht.

In einem wahren Entwicklungssprint hat Sensirion innerhalb kürzester Zeit den für Beatmungsanwendungen optimierten Durchflusssensor SFM3019 zur Marktreife gebracht.

Mit Hochdruck hat ein dediziertes Entwicklungsteam in den letzten Wochen daran gearbeitet, einen neuen Sensor für lebensrettende Beatmungsgeräte zu entwickeln. Entstanden ist der digitale Durchflusssensor SFM3019, der sich sehr einfach in Beatmungsgeräte integrieren lässt und mit einer hohen Skalierbarkeit punktet.

Der SFM3019 eignet sich besonders für Anwendungen mit hohem Volumen. Basierend auf dem Modell SFM3000 wurde er speziell auf die global gestiegene Nachfrage nach Beatmungsgeräten hin optimiert. Das Design des Flow-Kanals führt zu einem sehr geringen Druckabfall durch das Sensorelement, wodurch es sich sehr gut für medizinische Beatmungsgeräte eignet.

Der Massenflussmesser SFM3019 misst den Luft- und Sauerstofffluss mit einer Rate von bis zu 240 slm mit extrem hoher Genauigkeit und Geschwindigkeit. Er gibt ein digitales 16-bit-Signal mit einer Aktualisierungsrate von 2 kHz aus, wobei das Signal intern linearisiert und temperaturkompensiert ist. Darüber hinaus arbeitet der Massenflussmesser mit einer Versorgungsspannung von 3,3 V bis 5 Vdc und verfügt über eine digitale Zweidrahtschnittstelle, die den direkten Anschluss an einen Mikrocontroller erleichtert.

Die hohe Performance des Gasflusssensors SFM3000 basiert auf der von Sensirion patentierten CMOSens-Technologie, die das Sensorelement, die Signalverarbeitung und die digitale Kalibrierung auf einem einzigen Mikrochip kombiniert. Die Flussrate des Gases wird mit einem thermischen Sensorelement gemessen, das im Vergleich zu anderen marktkonformen Messprinzipien einen erweiterten dynamischen Messbereich und eine verbesserte Langzeitstabilität garantiert. 

Dank der bewährten CMOSens-Technologie eignet sich der Massenflussmesser für die Massenproduktion und deckt damit auch kostenkritische OEM-Anwendungen ab.

Für den Test des neuen Massenflussmesser SFM3019 bietet Sensirion das SEK-Evaluationskit an.
 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Sensirion AG