Schwerpunkte

Neue PXI-Schaltmatrix von Pickering

40 Prozent höhere Dichte

05. November 2019, 10:30 Uhr   |  Nicole Wörner

40 Prozent höhere Dichte
© Pickering

Hohe Packungsdichte garantiert: das PXI-Matrixmodul 40-558 von Pickering

Pickering Interfaces hat eine neue 0,5-A-PXI-Matrixmodulfamilie mit bis zu 6144 Koppelpunkten vorgestellt. Ausgelegt auf eine extrem hohe Packungsdichte, lässt sich mit der Multislot-Ultra-High-Density-Karte 40-558 ein vollständiges ATE-System in einem einzigen 3-HE-PXI-Chassis realisieren.

»Unsere neue Karte bietet eine um 40 Prozent höhere Dichte im Vergleich zu allen Mitbewerbern«, hebt Keith Moore, CEO von Pickering, den wichtigsten Aspekt der neuen Karte hervor.

Die zur BRIC-PXI-Matrixserie von Pickering gehörenden 40-558-Module sind in zwei, vier oder acht Steckplatzbreiten für Matrixgrößen zwischen 64×16 und 1008×6 erhältlich. Die Module sind mit Ruthenium-gesputterten Reed-Relais von Pickering ausgestattet. Sie punkten mit sehr guten Schalteigenschaften bei Kleinsignalen, einer hohen Kontaktwiderstandsstabilität und einer langen Lebensdauer. Automatisierte Isolationsrelais maximieren die Bandbreite und die Zuverlässigkeit weiter. Zudem enthält das Modul Ersatzrelais, die eine einfache Wartung bei minimalen Ausfallzeiten ermöglichen.

Die integrierte Analog-Backplane des BRIC minimiert die Komplexität einer großen Matrix sowie die Kosten von Kabelkonfektionen. Pickering bietet Standardkabel für alle 40-558-Varianten, kann jedoch auch kundenspezifische Kabel für alle PXI-Module herstellen. Anwender können unter Varianten von analogen Busbreiten (6, 8, 12 oder 16) und dualen analogen Busoptionen wählen.

Die BRIC-PXI-Matrixmodule 40-558 können über den VISA-Treiber mit mehreren Relais in einem Befehl im Schnellmodus betrieben werden oder bieten den Komfort und die Einfachheit von IVI-Treibern. Pickerings Signalschalt- und Routing-Software Switch Path Manager ermöglicht eine einfache Programmierung dieser BRIC-Varianten.

Umfangreiches Zubehör ist verfügbar, einschließlich der Tools BIRST (Built-in Relay Self-Test) und eBIRST Switching System Test von Pickering, die eine schnelle und einfache Methode zum Auffinden von Relaisfehlern in den Modulen darstellen.

Die 40-558-PXI-Matrixmodule eignen sich für viele Branchen. Typische Anwendungen sind das Testen von Steuergeräten für die Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie von Halbleitergehäusen. Ein duales Bussystem bei schmaleren Matrixoptionen ermöglicht vollständig getrennte Matrizen innerhalb eines einzelnen BRIC für das parallele Testen.

Seite 1 von 2

1. 40 Prozent höhere Dichte
2. Auch nach dem Zusammenschluss von Pickering Electronics und Interfaces: Klar auf Wachstumskurs

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

PXI-Multiplexer bis 50 GHz
Schnelle Schaltmatrizen, flexible Chassis
Ausblick 2023: Boom für HF-Messtechnik
»Neukunden entscheiden sich gleich für die neue Plattform«
Verteilte Systeme effizient verwalten
So lange sind die Lieferzeiten bei Relais
Reed-Relais für die Medizinelektronik
Die Köpfe der Messtechnik-Branche
Mixed-Mode-Option für Digitizer und AWGs

Verwandte Artikel

Pickering Interfaces GmbH

Marktübersichten