Rigol

HF-Tastkopf bis 7 GHz

4. August 2022, 8:00 Uhr | Nicole Wörner
Rigol
Aktiver multifunktionaler HF-Tastkopf der PVA8000-Serie mit bis zu 7 GHz Bandbreite
© Rigol

Nachdem Rigol im Herbst 2021 seine erste High-Performance-Oszilloskop-Serie DS70000 mit bis zu 5 GHz auf den Markt gebracht hat, legt der Hersteller auch gleich nach: mit den multifunktionalen HF-Tastköpfen der Serie PVA8000 bis 7 GHz für einseitige (Single-Ended) und für differenzielle Messungen.

Die neuen Tastköpfe basieren auf einem eigenentwickelten Front-End-ASIC-Chip, bieten Bandbreiten von 3,5 GHz oder 7 GHz und punkten in diesen Frequenzbereichen mit einer hohen Linearität. Bei der 7-GHz-Variante lässt sich eine minimale Anstiegszeit von 70 ps (typ.) messen; die Gleichtaktunterdrückung liegt abhängig vom Frequenzbereich bei bis zu 40 dB. Der Eingangswiderstand beträgt beim differenziellen Abschluss 50 kΩ und bei dem Single-Ended-Abschluss 25 kΩ. Bei der differenziellen Version lässt sich der Abstand der Spitzen schnell einstellen. Außerdem kann der Anwender drei unterschiedliche Abstände speichern und automatisch per Knopfdruck wieder abrufen.

Integrierte Farb-LEDs zeigen dieselbe Farbe an wie der Kanaleingang am DS70000 – das sorgt für einen besseren Überblick bei den Tests, falls mehrere Tastköpfe gleichzeitig verwendet werden. Um einen möglichst vielseitigen Einsatz in unterschiedlichen Anwendungsszenarien zu ermöglichen, umfasst die neue Tastkopf-Variante vier unterschiedliche Sondenköpfe. Der Single-Ended-Tastkopf hat drei unterschiedliche Tastkopfspitzen für den Heißleiter und vier unterschiedliche Anschlüsse für die GND-Verbindung, um eine Vielzahl an Messapplikationen wie z. B. das Messen an sehr kleinen Abständen oder den Einsatz bei Bauelementeprüfungen (In-Circuit-Test) durchzuführen. Hierfür liefert Rigol jeweils drei Ersatzpins als Standard mit, um eine langfristige Einsatzzeit zu ermöglichen. Die Pins lassen sich einfach und schnell für die jeweilige Anwendung oder bei Verschleiß austauschen. Zusätzlich ist für beide Varianten jeweils ein weiterer Tastkopf verfügbar, bei dem die Drähte an das DUT angelötet werden können. Auch hier ist ein Ersatzdraht und ein Lineal zur Vermessung der genauen Austausch-Drahtlänge standardmäßig im Produktumfang des PVA8000 enthalten.

Sobald man einen Tastkopf mit dem DS70000 verbindet, wird er automatisch vom Oszilloskop erkannt und es wird eine Kalibrierung abgefragt, die am Oszilloskop durchführbar ist. Das Oszilloskop kalibriert dann beispielsweise die Offset-Genauigkeit.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

RIGOL TECHNOLOGIES GmbH