Auf US-Druck Plant UMC Ausstieg aus DRAM-Entwicklung?

Die Fab12X von UMC. Auf Druck der USA könnte UMC aus der DRAM-Entwicklung aussteigen.
Die Fab12X von UMC. Auf Druck der USA könnte UMC aus der DRAM-Entwicklung aussteigen.

Auf amerikanischen Druck hin plant UMC offenbar, die eigene DRAM-Entwicklung auslaufen zu lassen.

Die Hälfte des bisherigen DRAM-Teams sei bereits an andere Positionen innerhalb des Unternehmens versetzt worden, wie Nikkei Asian Review berichtet. Weitere Mitarbeiter des 300-köpfigen Teams, das an der DRAM-Entwicklung mit Fujin Jinhua Integrated Circuit arbeitet, würden sich derzeit nach anderen Jobs umsehen. Offiziell hat UMC noch nicht verlauten lassen, sich aus der DRAM-Entwicklung zurückziehen zu wollen.

Ende vergangenen Jahres hatten die USA sowohl UMC als auch ihren chinesischen Geschäftspartner Fujin Jinhua Integrated Circuit der Spionage bezichtigt.  Offenbar möchte die drittgrößte Foundry der Welt nicht  ihre Beziehungen zu amerikanischen Equipment-Herstellern wie Applied Materials aufs Spiel setzen und lieber ein zuvor als sehr zukunftsträchtig betrachtetes Geschäftsgebiet – DRAMs – einstellen.  

Andererseits aber wolle es sich das Unternehmen auch nicht mit der chinesischen Seite verderben, deshalb sei der Rückzug aus der DRAM-Entwicklung nicht offiziell bestätigt, so Nikkei. Im Moment darf Fujin Jinhua nicht von amerikanischen Firmen beleifert werden. Am 1. November hatte das US Justizministerium Anklage gegen UMC, Fujian Jinhua und drei ihrer Angestellten erhoben. Würde ein Schuldspruch erfolgen, könnte den Firmen eine Strafe von jeweils bis zu 20 Mrd. Dollar Strafe drohen.

Ursprünglich wollte Fujin Jinhua am Standort in Jiniang (Südchina) mit der Produktion von DRAMs Ende 2018 beginnen. Rund 5,6 Mrd. Dollar seien in das Projekt geflossen. Nach dem US-Bann im November, wurde das Projekt erst einmal auf Eis gelegt.

Nikkei Aisan Review zitiert Quellen, nach denen sich Equipment im Wert von 980 Mio. Dollar, das Fujin Jinhua für die Fertigung von DRAMs gekauft hatte, noch immer auf Gelände von UMC in Taiwan befinde.