Schwerpunkte

Neuer Video-Beitrag

»Wie man mit Informatik die Welt besser machen kann«

18. Juli 2019, 08:00 Uhr   |  Ingo Kuss

»Wie man mit Informatik die Welt besser machen kann«
© Cherries - stock.adobe.com

In unserer neuen Video-Reihe „Was man als Ingenieur an der Uni nicht lernt“ berichten junge Techniker über ihre Erfahrungen im Berufsleben. im dritten Teil der Serie geht es um die Frage, ob und wie man als Ingenieur oder Informatiker auch idealistische Ziele erreichen kann.

Gerade bei den technischen Studiengängen spielen ethische Fragestellungen eine eher untergeordnete Rolle. Viele Studierende suchen aber nicht nur eine fundierte fachliche Ausbildung mit Zukunftsperspektiven, sondern legen ebenso Wert auf eine Berufswahl, die auch der Gesellschaft zu Gute kommt. Andreas Gluth, Bereichsleiter Forschung & Entwicklung bei Thüga SmartService:erläutert im dritten Teil der Video-Reihe, warum sich gerade Informatik für dieses Ziel eignet.

Die neue Video-Reihe ist sowohl auf markt-technik.de als auch auf dem Youtube-Kanal von Markt&Technik zu finden. Möchten Sie als Berufseinsteiger von Ihren eigenen Erfahrungen berichten oder interessieren Sie sich für ein ganz bestimmtes Thema? Dann schreiben Sie einfach eine kurze Mail an ikuss@weka-fachmedien.de. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.
 

Was man als Ingenieur an der Uni nicht lernt, Teil 3

© WEKA FACHMEDIEN

Andreas Gluth, Bereichsleiter Forschung & Entwicklung, Thüga SmartService: »Wie man mit Informatik die Welt besser machen kann«

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren