Schwerpunkte

Female Tech Leaders und TI laden ein

Virtueller Robotik-Hackathon für Studentinnen

06. Oktober 2020, 10:39 Uhr   |  Corinne Schindlbeck

Virtueller Robotik-Hackathon für Studentinnen
© www.femaletechleaders.org

Netzwerken und mittels Robotik und kreativer Energie die Probleme von morgen lösen: Darum geht es beim virtuellen Hackathon 'From idea to markets – Intro to Robotics' des Frauennetzwerks Female Tech Leaders (FTL) und Texas Instruments am 30. und 31. Oktober.

Der Hackathon findet in englischer Sprache statt und richtet sich an Elektrotechnik- und Informatik-Studentinnen sowie Ingenieurinnen mit Kenntnissen in C-Programmierung.

Die Teilnehmerinnen erhalten eine Einführung in die Robotik und arbeiten in Teams an den Challenges Automobile Technologien, persönliche elektronische Geräte und Industrieanwendungen. Oder sie tüfteln an eigenen Projektideen. Dabei wird jedes Team von einem erfahrenen technischen Coach von TI begleitet.

Damit die Projekte auch gleich in der Praxis umgesetzt und getestet werden können, stellt TI jeder Hackerin vorab ein programmierbares Robotik-Kit, den TI-RSLK Max, zur Verfügung. Zum Abschluss präsentieren die Teams ihre Projekte vor einer Fachjury.

  • Wann: Freitag, 30. Oktober 2020, ab 13:00 Uhr
    Samstag, 31. Oktober 2020, 9:00 – 21:30 Uhr
  • Wo: per YouTube-Livestream (Informationen finden Sie hier
  • Anmeldung: Max. 20 Teilnehmerinnen können sich bis 20. Oktober hier online registrieren.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»Fiktionale Formate wagen«
Saarbrücker Informatikerinnen gewinnen
Frauenanteil im E-Technik-Studium auf 17,5 Prozent gestiegen

Verwandte Artikel

Texas Instruments Deutschland GmbH