Schwerpunkte

Andes Technology

SK Telecom nutzt RISC-V

11. Januar 2021, 11:41 Uhr   |  Iris Stroh

SK Telecom nutzt RISC-V
© RISC-V Foundation

Das koreanische Unternehmen SK Telecom (SKT) setzt beim Thema »KI« auf den 64-Bit AndesCore AX25 RISC-V-Prozessorkern von Andes Technology.

Chung Moo-kyoung, Projektleiter für KI-Beschleuniger bei SKT, ist der Überzeugung, dass der RISC-V-Core von Andes Technology dank seiner hohen Leistungseffizienz und den vielfältigen Konfigurationen die ideale Lösung für eine Vielzahl von NN-Anwendungen ist, die die KI-Chips von SKT ausführen müssen.

Der AndesCore AX25 ist ein kompakter 64-Bit-CPU-Core, der auf der V5-Architektur (AndeStar) basiert und leistungsfähige Embedded Anwendungen adressiert, die Zugriff auf einen Adressraum von über 4 GB benötigen. AX25 unterstützt außerdem die RISC-V P-Extension, Fließkomma-Befehle (einfache und doppelte Genauigkeit) und MMU für Linux-basierte Anwendungen. Der AX25 kann optional erweitert werden beispielsweise mit einer effizienten Sprungvorhersage, Befehls- und Daten-Caches, Local Memories für Zugriffe mit niedriger Latenzzeit, ECC für den L1-Speicher und der Andes Custom Extension (ACE) für proprietäre Befehle.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

RISC-V bricht alle Rekorde
Neustart mit RISC-V
Trace-Spezifikationen ratifiziert
RISC-V-Unterstützung für Sysgos PikeOS
Partnerschaft für eine verbesserte Security
Sicherer Mikrokernel seL4 für RISC-V

Verwandte Artikel

Andes Technology, RISC-V Foundation