Schwerpunkte

Andes Technology

SK Telecom nutzt RISC-V

11. Januar 2021, 11:41 Uhr   |  Iris Stroh

SK Telecom nutzt RISC-V
© RISC-V Foundation

Das koreanische Unternehmen SK Telecom (SKT) setzt beim Thema »KI« auf den 64-Bit AndesCore AX25 RISC-V-Prozessorkern von Andes Technology.

Chung Moo-kyoung, Projektleiter für KI-Beschleuniger bei SKT, ist der Überzeugung, dass der RISC-V-Core von Andes Technology dank seiner hohen Leistungseffizienz und den vielfältigen Konfigurationen die ideale Lösung für eine Vielzahl von NN-Anwendungen ist, die die KI-Chips von SKT ausführen müssen.

Der AndesCore AX25 ist ein kompakter 64-Bit-CPU-Core, der auf der V5-Architektur (AndeStar) basiert und leistungsfähige Embedded Anwendungen adressiert, die Zugriff auf einen Adressraum von über 4 GB benötigen. AX25 unterstützt außerdem die RISC-V P-Extension, Fließkomma-Befehle (einfache und doppelte Genauigkeit) und MMU für Linux-basierte Anwendungen. Der AX25 kann optional erweitert werden beispielsweise mit einer effizienten Sprungvorhersage, Befehls- und Daten-Caches, Local Memories für Zugriffe mit niedriger Latenzzeit, ECC für den L1-Speicher und der Andes Custom Extension (ACE) für proprietäre Befehle.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Andes Technology, RISC-V Foundation