Socionext: Grafik-Display-Controller

Ultra-HD – jetzt auch fürs Auto

26. Februar 2018, 10:43 Uhr | Von Mark Müller, Senior Manager Application Support, und Markus Mierse, Senior Director Graphics Solutions Business Unit bei Socionext

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Neue Display-Konzepte bei autonom fahrenden Fahrzeugen

Grafik Socionext.jpg
Grundsätzlicher Systemaufbau
© Socionext

Safety wird relevant

Durch den Einsatz von hochwertigen Automotive-Panels werden zunehmend auch primäre Fahrerinformationen durch Anzeigen auf Displays ersetzt, wodurch die Safety-Anforderungen steigen, denn korrupte Darstellungen oder gar eingefrorene Anzeigen stellen ein hohes Unfallrisiko dar. Denn eines ist klar: Bestimmte Anzeigen, wie Check-Control-Meldungen, Ganganzeigen und Rückfahrkameras, müssen stets zuverlässig funktionieren. Das heißt, dass die gesamte Kette gesichert sein muss und keine Lücken im Sicherheitskonzept entstehen dürfen. Es muss gewährleistet sein, dass im Falle einer Störung im Anzeigesystem das System diese selbstständig erkennen und entsprechend reagieren muss.

Dementsprechend hat Socionext in die neue SC1701-Display-Controller-Serie zahlreiche neue Funktionen implementiert. Ein Beispiel ist die Freeze-Detection, bei der ein nicht sichtbarer Frame-Counter erkennt, ob Kamerabilder eingefroren sind. Darüber hinaus können Display-Inhalte mit Hilfe einer völlig neuen Signature-Unit bitgenau auf Richtigkeit unmittelbar vor der Ausgabe auf dem Display überprüft werden. Es sind mehrere Erkennungsbereiche möglich und mit Hilfe von Maskierungen sowie einstellbaren Toleranzen ist eine Fehlerdetektion auch bei verschiedenen Bildquellen möglich. Andere Funktionen betreffen die Darstellung von bestimmten Inhalten bei Signalverlust sowie natürlich die auf mehreren Ebenen abgesicherte Stream-Kommunikation mit der Grafik-erzeugenden Einheit. Dazu kommen natürlich noch Eigendiagnose-Funktionen und Maßnahmen zur Überwachung von Betriebsspannung, Taktversorgung sowie Chiptemperatur und anderen Parametern, die bei Abweichungen zu Störungen führen könnten.

Für die Zukunft gerüstet

Autonomes Fahren wird die Displaylandschaft in Richtung Entertainment verändern, denn der Fahrer wird bei längeren Autobahnfahrten zum Passagier und damit rücken andere Anwendungen auf den Anzeigesystemen in den Mittelpunkt. Damit wird wichtig, dass die bei Entertainment-Anwendungen notwendigen Copy-Protection-Maßnahmen gewährleistet sind. Socionext hat das beim SC1701 in Form von HDCP ausgeführt. Darüber hinaus werden sicherlich auch neue Display-Konzepte bei autonom fahrenden Fahrzeugen aufkommen, die heute noch nicht existieren oder nur als Konzept vorliegen, weshalb eine flexible Architektur unabdingbar ist. Auch darauf sind die Bausteine der Display-Controller-Familie bestens vorbereitet.

Anwendern steht ab Mitte dieses Jahres ein Entwicklungssystem zur Verfügung, um die Möglichkeiten zu nutzen, den Remote-Display-Controller für die eigenen Applikationen zu testen und erste Prototypen in kurzer Zeit zu entwickeln. Das Kit dient der Realisierung eines Embedded-Systems und lässt sich in die erste Hardware einbinden. Außerdem kann das Board als Vorlage für Eigenentwicklungen verwendet werden.

Socionext  auf der embedded world 2018: Halle 3A – Stand 119

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Kurzinfo
Bei der Socionext-SC1701-Display-Controller-Serie handelt es sich um Bausteine, die speziell für Automotive-Remote-Displayanwendungen entwickelt wurden. Sie empfangen Video- und Steuersignale über den integrierten APIX-Receiver, bereiten die Daten auf und fungieren gleichzeitig als Kommunikations- und Videobrücke zu den Displays und den angeschlossenen Peripheriegeräten. In der aktuell vorgestellten 3. Generation kommt die von Inova Semiconductor lizensierte APIX3-Schnittschnelle mit bis zu 12 Gbit/s Link-Bandbreite zum Einsatz. Die bereits in Serienproduktion befindlichen Bausteine aus den vorherigen Generationen sind heute in zahlreichen Anwendungen mehrerer Fahrzeughersteller im Bereich von Zentraldisplays, Head-up-Displays und Kombiinstrumenten bis zu Rücksitz-Monitoren im Einsatz.


  1. Ultra-HD – jetzt auch fürs Auto
  2. Neue Display-Konzepte bei autonom fahrenden Fahrzeugen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Socionext Europe GmbH