Elektroniknet Logo

Infineon Technologies

Hunger nach Akquisitionen noch nicht gestillt


Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Campeon: Vom Mieter zum Eigentümer

Bald gehört der Campeon -- zumindest zu 93 % -- Infineon selbst, die seit dem Bezug Mieter waren.
Bald gehört der Campeon -- zumindest zu 93 % -- Infineon selbst, die seit dem Bezug Mieter waren.
© Infineon


Am 17. November 2016 hat Infineon einen Kaufvertrag über den Erwerb von 93 Prozent der Anteile an der MoTo Objekt Campeon GmbH & Co. KG (MoTo) abgeschlossen. Die MoTo ist Eigentümerin und Vermieterin des bestehenden Bürokomplexes Campeon in Neubiberg bei München, dem Hauptsitz von Infineon. Mit der MoTo besteht seit Oktober 2005 eine Leasingvereinbarung für den Bürokomplex mit einer Laufzeit von 20 Jahren. Demzufolge hat Infineon nach 15 Jahren das Recht, den Immobilienkomplex zu erwerben oder für weitere fünf Jahre zu mieten. Verkäufer der Anteile ist die Geneba RE 3 B.V. Der Verkaufspreis beträgt 113 Mio Euro und wird von Infineon aus vorhandenen Barmitteln finanziert. Der Erwerb der Unternehmensanteile rentiert mit einer Verzinsung weit oberhalb der Fremdkapitalkosten und hat ab dem GJ 2017 einen positiven Einfluss auf das Segmentergebnis in Höhe eines niedrigen zweistelligen Millionenbetrages. Durch die Kaufpreiszahlung verringert sich der Free-Cash-Flow im GJ 2017. Für die Folgejahre führt die Transaktion zu einem Anstieg des Free-Cash-Flows zwischen 20 und 30 Mio. Euro jährlich. Der Kauf bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Auf der Hauptversammlung am 16. Februar 2017 in München will der Vorstand eine Anhebung der Dividende um 0,02 Euro bzw. 10 Prozent auf 0,22 Euro je Aktie vorschlagen. In den vergangenen zwei Jahren hat das Unternehmen die Dividende bereits in zwei Schritten von 0,12 Euro für das GJ 2013 auf 0,20 Euro für das GJ 2015 erhöht.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Infineon Geschäftsjahr 2016

Infineon erwirtschaftete ein Umsatzplus von 12 % und ein Ergebnisplus von 9,5 % in einem stagnierenden Halbleitermarkt.
© Infineon
Die Sparte Automotive wächst 2016 mit 13 %.
© Infineon
Der Geschäftsbereich Industrial Power Control (IPC) konnte 11 % zulegen.
© Infineon

Alle Bilder anzeigen (8)


  1. Hunger nach Akquisitionen noch nicht gestillt
  2. Campeon: Vom Mieter zum Eigentümer
  3. Ausblick für das Geschäftsjahr 2017
  4. Entwicklung im 4. Quartal des GJ 2016

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Infineon Technologies AG