Schwerpunkte

Open Source

Suse schließt Übernahme von Rancher Labs ab

03. Dezember 2020, 09:30 Uhr   |  Tobias Schlichtmeier

Suse schließt Übernahme von Rancher Labs ab
© Pixabay

Seit 28 Jahren ist das Unternehmen Suse im Bereich Open Source Software tätig. Nun erschließt sich der Software-Spezialist ein weiteres Standbein.

Suse, Anbieter von Open-Source-Software, übernimmt Rancher Labs und erschließt sich damit dessen Zugang zur Management-Plattform für Kubernetes. Rancher Labs bietet ein Linux-Betriebssystem, eine Kubernetes-Verwaltungsplattform sowie umfangreiche Funktionen für Open Source.

Mit dem neuen Portfolio will Suse Kunden vom Rechenzentrum über die Cloud bis hin zu Edge-Anwendungen bedienen, erklärt Melissa Di Donato, CEO von Suse. Man können nun ebenso Kubernetes für jede Infrastruktur anbieten.

Globales Wachstum

Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Anwendungen entwickeln, die der heutigen Komplexität gerecht werden, wobei der Schwerpunkt auf Edge-Computing liegen soll.  

Sheng Liang, ehemaliger CEO von Rancher, wird zum President of Engineering and Innovation ernannt. Laut Liang sei man bestrebt, Unternehmen auf der ganzen Welt zu helfen, sich mit Cloud-Anwendungen zurechtzufinden. Außerdem wolle man helfen, deren Infrastruktur zu modernisieren, um Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten.

Über den Kaufpreis haben die Unternehmen keine Angabe gemacht. Allerdings gab Suse kürzlich ein erfolgreiches viertes Quartal bekannt, in dem ein anhaltendes globales Wachstum zu verzeichnen war. Suse verzeichnet außerdem einen Anstieg von 21 Prozent bei Kundenaufträgen im Jahresvergleich im Wert von mehr als 1 Mio. US-Dollar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

PHP 8 erschienen
Mit Low Code Chatbots erstellen
Neues Konzept gegen die Lichtverschmutzung

Verwandte Artikel

elektroniknet