Störsignale besser filtern

Freisprechmodul erhält Software Update

21. Januar 2022, 7:30 Uhr | Tobias Schlichtmeier
Freisprecheinrichtung
Bei Freisprecheinrichtungen ist eine gute Signalqualität entscheidend.
© Fotolia

Kommunikationsspezialist Voice Inter connect aus Dresden gibt ein Software Update heraus. Ab sofort bietet das Freisprechmodul »vicCOM 2« Algorithmen zur besseren Störsignalunterdrückung.

Mit dem Audioverarbeitungsmodul »vicCOM 2« lassen sich in bestehende Geräte oder neue Entwicklungen Freisprech-Funktionen integrieren. Mit dem aktuellen Software-Update Version 2.2 verfügt die 3 x 6 cm kleine Platine ab sofort über erweiterte Algorithmen für Echokompensation und Störgeräuschreduktion sowie einen Feedback-Canceller. Außerdem wurden neue Parameter für die Einstellung von Echounterdrückung und Lautsprecher implementiert.

Voice Inter connect liefert das Freisprech-Modul komplett mit Software zur Signalverarbeitung. Als System-on-Module ist es über die Randkontakte direkt auf einem Trägerboard bestückbar. Alternativ ist die Kontaktierung mittels Stegleitungsanschluss möglich. Für Einzelgeräte und als Evaluierungsboard ist das Modul außerdem als Systembausatz »vicCOM complete 2« mit Audioverstärker, Lautsprecher, Mikrofon und einer Parametrierungsschnittstelle verfügbar. Steckbare Schraubklemmen und die eigene Stromversorgung ermöglichen dabei eine einfache Montage.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
vicCOM2
Das 3 x 6 cm kleine vicCOM 2 bringt Freisprech-Funktionen in Anwendungen wie Bedienpanels, Zugangs- oder Kiosksysteme.
© Voice Inter connect

Digitale Algorithmen wie eine Echo- und Störgeräuschunterdrückung, filtern die Störanteile – sowohl Echo- als auch Umgebungsgeräusche – aus dem Mikrofonsignal heraus. Übrig bleibt ein sauberes Sprachsignal, so ist eine hohe Verständlichkeit in der Kommunikationsaufgabe gewährleistet. Leistungsfähige Vollduplex-Echo-Canceller erlauben eine natürliche Kommunikation, bei der die Gesprächspartner sich gegenseitig ins Wort fallen dürfen, ohne Unterdrücken von Störgeräuschen oder der Sprachaktivität. Die patentierten, adaptiven Algorithmen passen sich automatisch an die im Anwendungsfall vorhandenen Gegebenheiten wie Geräuschpegel und -charakteristik an.

Für die Integration einer Kommunikationsfunktion in Bedienpanels, Zugangs- oder Kiosksystemen und andere Anwendungen wird vicCOM 2 einfach in die Mikrofon- und Lautsprecherleitung eingeschleift. Die Algorithmen sind bereits auf dem Modul vorhanden und sind über eine Parametrierungsschnittstelle einfach an die Einsatzbedingungen anpassbar. Die Analog-Digitalwandlung und Filterung der Signale erfolgt automatisch. Am Ende wird wieder ein bereinigtes analoges Mikrofonsignal am Ausgang geliefert. Auf Wunsch unterstützt voice Inter connect seine Kunden mit akustischen Mess- und Parametrierungsservices sowie bei der Konstruktion und Komponenten-Auswahl.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

voice INTER connect GmbH

TW Embedded GLYN Feb 2022