Smart City Hackathon in Freising

Smart City Hackathon für eine modernere Stadt
Smart City Hackathon für eine modernere Stadt

Eineinhalb Tage, um eine Stadt zur Smart City zu machen. Für das Smart City Hackathon in Freising suchen Texas Instruments gemeinsam mit Mouser Electronics, dem Fablab Freising, VIMpay und der Stadt Freising nach kreativen Schülern, Studenten, Ingenieuren und Start-ups.

Mit Ideen und Technik die Zukunft von Freising als lebenswerte und smarte Stadt gestalten. Schüler, Studenten, Ingenieure und Start-ups – jeder, der Spaß an Technik hat, kann beim ersten Smart City Hackathon am 28. und 29. September in Freising mitmachen. In eineinhalb Tagen setzen die Teilnehmer in Teams ihre Vision einer Smart City Freising um und präsentieren ihr Projekt vor einer Fachjury. Auf die besten Teams warten attraktive Preise.

Texas Instruments und das Fablab unterstützen die Projekte mit Hardware und Software. Bis zum 22. August können sich Teams – zwei bis vier Personen– mit ihrer Projektidee anmelden. Auch ohne Team oder eine Projektidee ist das mitmachen möglich: Dann stellen die Veranstalter Teams zusammen und schlagen Projektideen vor.

Freising kann auf mehr als 1.300 Jahre Geschichte zurückblicken. Heute stellen Globalisierung, wirtschaftlicher und demographischer Wandel die Stadt allerdings vor zunehmende Herausforderungen. Mit dem ersten Smart City Freising Hackathon wollen Texas Instruments und die Projektpartner Impulse geben, wie der intelligente Einsatz von Technik helfen kann, eine Stadt wie Freising noch lebenswerter zu machen: Sensoren können beispielsweise die Luftqualität oder den Verkehrsfluss messen, Netzwerke den städtischen Betrieb effizienter machen und Parkplätze digital verwalten und mit den Nutzern abrechnen.

Der Hackathon findet im FabLab, Clemensänger-Ring 24, 85356 Freising, statt. Er startet am Freitag, 28. September 2018 14:00 Uhr und endet am Samstag 29. September 2018 mit der Präsentation der Projekte um 18.00 Uhr und einer anschließenden Abschlussparty ab 20:00 Uhr.