Schwerpunkte

Sichere Over-the-Air-Updates

Hella schließt sich eSync Alliance an

23. Mai 2018, 15:25 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Hella schließt sich eSync Alliance an
© Hella

Das eSync-System ermöglicht Automobilherstellern, individuelle Features anzubieten. Zum Beispiel lässt es sich nutzen, um neue Premium-Features, wie einen lichtbasierten Abstands-Assistenten, in den fortschrittlichen High-Definition-Scheinwerfern von Hella zu installieren.

Die eSync Alliance, Brancheninitiative zur Förderung unternehmensübergreifender Over-the-Air-Update- und Diagnosedaten-Lösungen, kann mit Hella ein neues Mitglied verbuchen.

Grundlage für sichere Over-the-Air-Updates bildet eSync, eine Plattform aus Cloud- und Embedded-Software, die eine sichere Daten-Pipeline zwischen der Cloud und den in den Fahrzeugen verbauten elektronischen Endgeräten einrichtet. eSync kann Software und Firmware drahtlos bereitstellen und aktualisieren und im Gegenzug Diagnose- und Telematikdaten aus den Endgeräten im Fahrzeug auslesen. Das eSync-System hilft bei der Vermeidung von kostenintensiven Fahrzeugrückrufen. Schließlich haben allein Software-bedingte Rückrufe in den USA im Jahr 2016 Kosten in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar verursacht. Gleichzeitig bietet die Technik Automobilherstellern neue Chancen, um die Software und die Feature-Ausstattung von bereits ausgelieferten Fahrzeugen zu verbessern.

Rick Kreifeldt, Executive Director der eSync Alliance, erklärt: »Hella ist ein Innovator im Bereich der Beleuchtungstechnik und Elektronik für den Automobilsektor, und so freue ich mich, das Unternehmen als neues Mitglied der eSync Alliance begrüßen zu dürfen. Das Know-how von Hella wird uns bei der Entwicklung neuer Lösungen und Geschäftsmodelle für die Branche helfen.«

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Hella KGaA Hueck& Co.