Schwerpunkte

E-Fahrzeug von Geely

BorgWarners HVCH optimiert Batterie-Effizienz

03. August 2021, 13:01 Uhr   |  Irina Hübner

BorgWarners HVCH optimiert Batterie-Effizienz
© BorgWarner

Das kompakte, modulare Design des HVCH ermöglicht eine hohe thermische Leistungsdichte und ein schnelles Ansprechverhalten.

BorgWarner arbeitet mit dem zur Geely Holding Group gehörenden Unternehmen ZEEKR Intelligent Technology zusammen. Geplant ist die Lieferung eines fortschrittlichen Hochvolt-Kühlmittelzuheizers (HVCH) für die neue elektrische Limousine ZEEKR 001.

Die Wärmemanagement-Systeme von Fahrzeugen sind immer öfter vom Verbrennungsmotor entkoppelt – permanent im Fall von Elektrofahrzeugen und über längere Abschnitte des Fahrzyklus bei Hybridfahrzeugen. BorgWarners Kühlmittelzuheizer können bei Elektro- und Hybridfahrzeugen die Batterieleistung verbessern, indem sie eine gleichbleibende Temperaturverteilung innerhalb der Batteriepacks und der Zellen ermöglichen.

Darüber hinaus schaffen sie innerhalb kurzer Zeit komfortable Innenraumtemperaturen und sorgen damit für ein angenehmes Klima für Fahrer und Mitfahrer. Dank ihrer hohen thermischen Leistungsdichte und der durch ihre niedrige thermische Masse bedingten schnellen Reaktionszeiten verlängern die Heizer auch die rein elektrische Reichweite, da sie weniger Strom aus der Batterie benötigen.

Der HVCH verwendet die neueste Technologie mit Dickschicht-Heizelementen (Thick Film Heating Elements, TFE). Er wurde entwickelt, um die Nachfrage nach Hochleistungssystemen zu bedienen, die schnell Hitze erzeugen. Die Heizelemente sind vollständig von Kühlmittel umgeben, was Leistungsverluste verringert. Außerdem erlaubt die Technologie direkte Temperaturüberwachung.

»Unser Kühlmittelzuheizer wird dabei helfen, die Batteriereichweite des ZEEKR 001 zu verbessern, indem die Batterietemperatur auf einem optimalen Level gehalten werden kann, während gleichzeitig ein ideales Innenraumklima den Komfort der Passagiere erhöht«, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Emissions, Thermal und Turbo Systems.

Der HVCH ist in zwei Varianten lieferbar – Single Plate und Dual-Plate, die beide über ein robustes Aluminiumgehäuse mit hervorragender elektromagnetischer Abschirmung verfügen. BorgWarners HVCH gibt es mit einer Leistung von 3 bis 10 kW und sie eignen sich für Anwendungen mit Betriebsspannungen zwischen 180 und 800 Volt. Die Heizer sind gegen thermische Überlastung geschützt, da sich das System bei einem Ausfall automatisch abschaltet.

Der Produktionsstart des neuen, mit dem BorgWarner HVCH ausgestatteten ZEEKR 001 ist für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

BorgWarner Turbo Systems GmbH