Schwerpunkte

Open-Frame AC/DC-Netzteile

Neue Lüfterlose 2x4“-Netzteile für Industrie & Medizintechnik

25. Mai 2020, 12:08 Uhr   |  Ute Häußler

Neue Lüfterlose 2x4“-Netzteile für Industrie & Medizintechnik
© Bicker Elektronik

Die neue Netzteil-Serie erfüllt internationale Sicherheitszulassungen für die Medizintechnik und schon jetzt die neue Sicherheitsnorm IEC/EN/UL 62368-1 für industrielle Applikationen.

Bicker Elektronik hat zwei neue AC/DC-Schaltnetzteile für den Einsatz in der Industrie und Medizintechnik vorgestellt. Die Netzteile für Kontaktkühlung liefern eine lüfterlose Dauerleistung von 140 Watt. Belüftet stehen bis zu 200 Watt Dauerleistung an den exakt geregelten Ausgängen zur Verfügung.

Die im Mai vorgestellte BEO-1400M-Serie soll Kunden vor allem hohe Qualität und Langlebigkeit mit der geringen Größe eines lüfterlosen 2x4“-Netzteildesigns liefern. laut Bicker ist die neuen Familie für die Stromversorgung von geschlossen aufgebauten Applikationen und Embedded-IPC-Systemen vorgesehen, etwa für die Industrieautomation, Medizingeräte, OP- und Intensivmedizintechnik, Laborautomation und Analysetechnik, Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, HMI- und Vision-Systeme, Sicherheitstechnik, Kommunikation, POS/POI und Digital Signage-Anlagen.

Robustes Netzteil-Design für den weltweiten Einsatz

Für den internationalen Einsatz verfügen die AC/DC-Schaltnetzteile der BEO-1400M-Serie über einen Weitbereichseingang (90 bis 264 VAC bei 47 bis 63 Hz) mit aktiver PFC (Leistungsfaktor-Korrektur). Die robust und hochwertig aufgebauten Netzteile sind für den langjährigen 24/7-Dauerbetrieb ausgelegt und arbeiten in einem weiten Temperaturbereich von -20 °C bis +70 °C. Die maximale Betriebshöhe beträgt 5000 m. Bikcer setzt nach eignen Angaben auf hohe Qualität, Zuverlässigkeit und hochwertige Komponenten udn verweist auf die daraus resultierende hohe MTBF. Zusätzlich sollen unter anderem japanische Markenkondensatoren der Güteklasse +105 °C zur signifikanten Verlängerung der Lebensdauer des Netzteils beitragen. Die hohe Energiedichte der 2x4“-Netzteile begünstigt zudem einen besonders platzsparenden Einbau in kompakte und zugleich performante Applikationen.

Hohe Energieeffizienz und Kontaktkühlung

Die optimierte Wandler-Topologie der BEO-1400M-Serie zeichnet sich durch einen hohen Wirkungsgrad von bis zu 93 % über den gesamten Leistungsbereich aus und verbraucht im Standby-Betrieb weniger als 0,21 Watt. Für die effektive Kontaktkühlung ist im Lieferumfang bereits ein passendes Wärmeleitpad (Gap-Filler-Pad) und eine Mylarfolie mit Ausschnitt für die Kontaktfläche enthalten. Das thermisch leitende Gap-Filler-Material überbrückt hierbei Abstände und Lufthohlräume zwischen den Leistungsbauelementen auf der Platinen-Unterseite und dem Kühlkörper bzw. dem Metallchassis der Applikation. Somit ist laut Bicker eine optimale passive Kühlung gewährleistet und die Bauteile werden vor Überhitzung geschützt. Mit dem sehr guten Wärmemanagement reduziert sich die Erwärmung des Schaltnetzteils auf ein Minimum und macht so lüfterlose und wartungsfreie Systeme ohne aktive Kühlung möglich.

Internationale Sicherheitszulassungen für die Medizintechnik

Die neuen Schaltnetzteile BEO-1412M bzw. BEO-1424M verfügen über die medizinischen Sicherheitszulassungen IEC/EN/UL 60601-1 (Edition 3.1) und erfüllen die aktuelle EMV-Norm IEC 60601-1-2:2014 (Edition 4.0) hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit medizinischer elektrische Geräte. Mit einer hohen Isolationsspannung von 4000 VAC zwischen Ein- und Ausgang entsprechen die Netzgeräte dem medizinischen Sicherheitsstandard 2xMOPP für Patientenkontakt (Means Of Patient Protection). Der Ableitstrom beträgt weniger als 0,1 mA.

Neue Sicherheitsnorm IEC/EN/UL 62368-1 für industrielle Applikationen

Ab dem 20. Dezember 2020 ersetzt die neue Sicherheitsnorm auf Basis der IEC 62368-1 weltweit die bestehenden Normen 60950-1 und 60065. Die neue BEO-1400M-Serie ist bereits nach IEC/EN/UL 62368-1 zertifiziert und erfüllt zudem die EMV-Norm EN 55032:2015 Class B. Somit haben internationale Kunden und Systementwickler die Gewissheit, mit der neuen Netzteil-Serie alle relevanten Normen zukunftssicher abzudecken. Kombiniert mit der dreijährigen Gerätegarantie und einer Langzeitverfügbarkeit von mindestens 5 Jahren profitieren insbesondere langlaufende Applikationen von einem optimalen Investitionsschutz.

Für den eingangsseitigen Netzanschluss steht als optionales Zubehör die 3-polige AC-Eingangsleitung CB-105-3-600 bzw. die 2-polige AC-Eingangsleitung X1-054 zur Verfügung, ausgangsseitig die 4-polige DC-Ausgangsleitung CB-BEO-0600M – jeweils ausgeführt in AWG18 mit einer Länge von 600 mm und offenen Enden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Malware verwandelt Netzteile in Lautsprecher
Bidirektionale Laborstromversorgung für Einphasenbetrieb
Bakterien als Stromlieferanten

Verwandte Artikel

Bicker Elektronik GmbH