Schwerpunkte

LED/Lighting

Eglo kauft Anteilsmehrheit an Bartenbach

07. September 2021, 16:24 Uhr   |  Nicole Wörner

Eglo kauft Anteilsmehrheit an Bartenbach
© Eglo

Eglo-Vorstandschef Rene Tiefenbacher und Christian Bartenbach

Eglo hat die Mehrheit der Anteile der Tiroler Firmengruppe Bartenbach erworben.

Die auf Lichtplanung spezialisierte Bartenbach-Gruppe, die aus vier Einzelunternehmen besteht, erzielt einen Umsatz von rund zehn Millionen Euro. Bartenbach bleibt eigenständig und neutraler Dienstleister mit seinen rund 100 Mitarbeitern weiterhin am Standort im österreichischen Aldrans.

Das Unternehmen wurde vor mehr als 50 Jahren von Prof. Christian Bartenbach gegründet. 2007 wurde die Firmenleitung auf seinen Sohn, Christian Bartenbach, übertragen.

In den vergangenen Jahren hat Bartenbach viele – auch große – Lichtobjekte im In- und Ausland geplant und umgesetzt. Medial bekannt wurde vor allem der Royal Clock Tower in Mekka mit vier LED-beleuchteten Ziffernblättern mit über 40 Metern Durchmesser.

Der Leuchtenanbieter Eglo, ebenfalls ein Familienunternehmen mit mehr als 50-jähriger Geschichte, erwartet, dass mit dieser Firmenbeteiligung die technische Lichtkompetenz des Eglo-Konzerns im Leuchtenbereich weiter ausgebaut werden kann und parallel Synergien aus der Planungsexpertise von Bartenbach und der logistischen, produktions- und vermarktungstechnischen Fähigkeit von EGLO realisiert werden.

Die Eglo-Gruppe peilt mittlerweile inklusive der Immobiliensparte einen Umsatz von rund 700 Mio. € an. Zusätzlich plant Eglo auch das größte Leuchtenhaus Europas, das neben der Firmenzentrale in Pill mit Herbst 2022 eröffnet werden wird.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen