G20-Gipfel auf Bali

Deutsche Technik schützt vor Drohnen

25. November 2022, 11:01 Uhr | Heinz Arnold
Das Drohnen-Detektionssystem AARTOS erkennt alle, nicht nur die handelsüblichen Drohnen, und ermittelt nicht nur deren Positionen, sondern auch die Positionen der Operators in Echtzeit.
Das Drohnen-Detektionssystem AARTOS erkennt alle, nicht nur die handelsüblichen Drohnen, und ermittelt nicht nur deren Positionen, sondern auch die Positionen der Operators in Echtzeit.
© Aaronia

Aaronia hat mit dem Drohnendetektionssystem AARTOS den Tagungsort des G20-Gipfels auf Bali vor dem Einsatz illegaler Drohnen gesichert.

Unter erwartbar großen Sicherheitsvorkehrungen fand am 15.-16. November 2022 der 17. G20-Gipfel auf Bali (Indonesien) statt. Ein wichtiger Bestandteil des Sicherheitskonzepts war der Schutz des Tagungshotels vor illegalen Drohnen. Dafür setzten die indonesischen Sicherheitsbehörden auf das weltweit erfolgreichste Anti-Drohnen System AARTOS der deutschen Aaronia.

Wenn die Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Wirtschaftsnationen an einem Ort zusammenkommen, ist das eine Mamut-Aufgabe für die Sicherheitsbehörden des Gastgeberlandes. Hinzu kommen die zehn Regierungschefs der teilnehmenden Gaststaaten sowie alle Mitglieder der Delegationen aller 30 Staaten. Die Detektion und Abwehr von Drohnen nehmen dabei von Jahr zu Jahr eine bedeutendere Rolle ein, wenn es darum geht die Sicherheit aller am Gipfel Teilnehmenden zu gewährleisten. Drohnen haben sich in den vergangenen Jahren nicht nur rasant weiterentwickelt, sie sind vor allem einfach und kostengünstig zu beschaffen. Hinzu kommt, dass das Fliegen und damit der Einsatz handelsüblicher Drohnen kaum mehr Vorkenntnisse oder Übung erfordern. So können sie im Rahmen von Gipfeltreffen ebenso wie bei jeder anderen Großveranstaltung potenziell zur Spionage oder für einen terroristischen Anschlag zum Einsatz kommen. 

Um dieses Risiko so weit wie möglich zu minimieren, setzte das indonesische Mobile Brigade Corps (Brimob), eine Spezialeinheit der Nationalen Polizei, die sich unter anderem mit Anti-Terror-Maßnahmen befasst und für die Sicherheit des G20-Gipfels verantwortlich ist, auf Aaronias AARTOS Drohnen-Detektionssystem. Nach einer überzeugenden Demonstration der Leistungsstärke und Funktionalität des AARTOS Systems, gemeinsam mit Aaronias indonesischem Partner J-Forces, war für die Verantwortlichen schnell klar, dass der Einsatz im Rahmen des 17. G20- Gipfels alternativlos war. »Die Sicherheit und Geschwindigkeit der Drohnendetektion des AARTOS DDS haben uns ebenso überzeugt, wie seine hervorragende Detektionsreichweite«, erläutert Colonel Irfan der Brimob. »Ein weiterer Grund, warum wir uns für AARTOS entschieden haben, war die Tatsache, dass ein Expertenteam von Aaronia uns beim Einsatz des Systems rund um die Uhr vor Ort unterstützt hat.«

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
Eine zu AARONIA gehörende Antenne am Strand. Im Hintergrund sind Kriegsschiffe zu sehen, die Teil des Sicherheitskonzepts waren.
Eine zu AARONIA gehörende Antenne am Strand. Im Hintergrund sind Kriegsschiffe zu sehen, die Teil des Sicherheitskonzepts waren.
© Aaronia

AARTOS bietet gegenüber anderen Systemen einige zentrale Alleinstellungsmerkmale. So bestimmt das System nicht nur die Position und Geschwindigkeit von Drohnen, sondern auch deren Höhe. Es garantiert die Highspeed Ortung von Drohnenaktivitäten. Dafür scannt es das gesamte Frequenzspektrum, inklusive paralleler Scans unterschiedlicher Frequenzen und ermöglicht so das Auffinden aller, nicht nur handelsüblicher Drohnen. Die Positionsbestimmung nicht nur der Drohne, sondern auch ihres Operators ermöglicht AARTOS in Echtzeit.

Des Weiteren überzeugten die indonesischen Behörden die nahtlose Integration in die gesamte Sicherheitsarchitektur des Gipfels sowie die Tatsache, dass ein Experten Team von Aaronia für die Installation und den Betrieb des Systems während des gesamten Zeitraums vor Ort zum Einsatz kommen konnte.

»Das Vertrauen der indonesischen Sicherheitsbehörden, einen Beitrag zum Schutz des G20-Gipfel Tagungsorts zu leisten, ehrt uns sehr. Gleichzeitig unterstreicht es die Reputation, die unser System weltweit genießt«, sagt Thorsten Chmielus, CEO und Gründer von Aaronia. Flexibel integrierbar in ein zentrales Sicherheitssystem ermöglicht AARTOS dank der RTSA Suite PRO Software, eine lückenlose 360° Überwachung des definierten Geländes. Darüber hinaus erkennt unsere Software über 99 Prozent aller gewerblichen Drohnen, selbst wenn diese vorprogrammiert sind.«  

Unmittelbar nach der Installation des Systems wurden zunächst alle Drohnen, die von den indonesischen Sicherheitsbehörden zur Überwachung und Aufklärung eingesetzt wurden, detektiert. Die so klassifizierten Drohnen wurden im System als »freundlich« gespeichert, so dass sie ungestört eingesetzt werden konnten, ohne das Risiko Fehlalarme auszulösen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Aaronia AG