Elektroniknet Logo

Syslogic

Embedded-PC »RS A3N«

Syslogic »RS A3N«
Der RS A3N wurde primär für den mobilen Einsatz entwickelt.
© Syslogic

Bei der Präsentation seines »Jetson Xavier NX« sprach Chip-Hersteller Nvidia vom kleinsten Supercomputer der Welt. Die Embedded-Spezialistin Syslogic bringen die Vorteile des neuen Moduls auf den KI-Computer »RS A3N«.

Der RS A3N ist ein lüfterloser Embedded-Computer – das Xavier-NX-Modul ergänzt Syslogic mit einem selbst entwickelten und gefertigten Carrierboard.

Es ist konsequent für die erhöhten Anforderungen wie Schock, Vibration und extreme Temperaturen ausgelegt. Weiterhin ist die Elektronik durch ein Gehäuse der Schutzklasse IP65 geschützt. Ethernet- und CAN-Schnittstellen sind mit verschraubbaren Steckverbindern ausgeführt.

Der RS A3N wurde primär für den mobilen Einsatz entwickelt. So kommt er nicht nur in Agrarfahrzeugen, Baumaschinen, Bussen oder autonomen mobilen Robotern (AMRs), sondern ebenso in Smart-City-Anwendungen zum Einsatz. Er verfügt über zwei Ethernet-, eine CAN-, eine USB 3.1- und eine HDMI-Schnittstelle. Hinter der Serviceklappe stehen zusätzlich zwei USB- sowie eine DisplayPort-Schnittstelle zur Verfügung. Zum Erweitern des Flash-Speichers von 125 GB bis 2 TB verfügt der Computer über eine M.2-Schnittstelle (PCIe). End-to-End-Konnektivität lässt sich mittels optionalen LTE-, GNSS- und Wi-Fi-Funktionen umsetzen. Syslogic will in Kürze weitere Xavier-NX basierte Embedded-Systeme mit erweitertem Schnittstellenlayout lancieren.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Syslogic GmbH