Schwerpunkte

Heraeus und Fraunhofer IISB

Masterstudiengang Leistungselektronik

31. März 2021, 11:04 Uhr   |  Heinz Arnold

Masterstudiengang Leistungselektronik
© Heraeus

Heraeus liefert Materialien und Prozesswissen für die Fertigung von Leistungselektronik.

Heraeus Electronics und das Fraunhofers-Institut IISB, haben ein Programm für Masterarbeiten zur Leistungselektronik gestartet.

Beide Partner werden pro Jahr zwei bis vier Masterarbeiten zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsthemen gemeinsam zu betreuen. Die zunächst auf zwei Jahre angelegte Zusammenarbeit soll das Know-how des Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) zu leistungselektronischen Komponenten und Systemen mit aktuellen und praxisrelevanten Fragestellungen und Materialentwicklungen für Elektronikanwendungen von Heraeus verknüpfen.

»Zu den aktuellen Entwicklungszielen von Heraeus gehört die Steigerung der Zuverlässigkeit und Effizienz von mikroelektronischen Systemen, insbesondere von Systemen der Leistungselektronik und deren Einsatz bei höheren Betriebstemperaturen«, sagt Dr. Sebastian Fritzsche, Leiter des Kooperationsprogramms von Heraeus in Hanau.

„Das Fraunhofer IISB fokussiert sich auf fortschrittliche Packaging-Technologien und neue Materialien für effiziente und zuverlässige Leistungsmodule", ergänzt Dr. Christoph Bayer, Gruppenleiter für Packaging Technologies am Fraunhofer-Institut IISB.

Die Forschungsarbeiten für die Diplomarbeiten werden hauptsächlich in den Laboren des Fraunhofer IISB in Erlangen durchgeführt, ergänzt durch punktuelle Tätigkeiten bei Heraeus in Hanau.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Heraeus Materials Technology GmbH & Co. KG, Fraunhofer IISB (Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie)