Schwerpunkte

Nachgefragt, wie SKEDD funktioniert

Direktstecktechnik für die Leiterplatte

09. April 2021, 09:00 Uhr   |  Corinna Puhlmann-Hespen

Direktstecktechnik für die Leiterplatte
© Würth

SKEDD-Anschluss

Im kurzen Video-Interview erläutert Stefan Schilpp, Würth Elektronik eiSos, in welchen Applikationen SKEDD eine besonders interessante Alternative zu anderen Anschlussarten darstellt.

Auch wenn der SKEDD-Signalstecker als dauerhafte Verbindung eine interessante Option für zahlreiche Applikationen ist, sind es insbesondere Anwendungsfälle mit nur vorübergehender Kontaktierung, in denen der Stecker seinen größten Nutzen entwickelt. Welche konkreten Applikationen das sein können, zeigt Stefan Schilpp, Produktmanager von Würth Elektronik eiSos, im Video-Interview auf.

Das Unternehmen hat die SKEDD-Technologie vor fünf Jahren in seine Signal-Steckverbinder der Serie „REDFIT IDC“ integriert, die heute in Versionen mit 4 bis 20 Kontakten zur Verfügung stehen und zunehmend nachgefragt werden. 

Video: Die Vorteile einer lötfreien, reversiblen Verbindung nutzen

© Markt&Technik

Im Video-Interview erklärt

Sie wollen mehr über SKEDD wissen, in diesem Fachartikel finden Sie den Aufbau der Direktstecktechnik für die Leiterplatte und wichtige Spezifikationen. 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG