Elektroniknet Logo

Renommierte Auszeichnung

Schlegel erhält Good Design Award für die proboxx

Georg Schlegel, proboxx, Good Design Award
© Georg Schlegel

Für seine Gehäuselinie proboxx hat das Unternehmen Georg Schlegel den renommierten Good Design Award erhalten. Teilgenommen hatten 3000 Unternehmen und Designer aus 48 Ländern haben.

Den Good Design Award vergibt eine internationale Fachjury unter der Leitung des Chicago Athenaeum: Museum of Architecture and Design für innovative und formschöne Produkte und Designlösungen jährlich. Erstmals wurde der Preis 1950 verliehen, zählt er damit zu den ältesten und prestigeträchtigsten Designauszeichnungen weltweit.

Mehr als 3000 Unternehmen und Designer aus 48 Ländern haben 2020 ihr Projekt eingereicht – eine Rekordbeteiligung, so der Ausrichter. Aus dieser Vielzahl an innovativen und schönen Lösungen hat die Jury 900 Awards in 30 Kategorien vergeben. Die Preisträger stammen aus allen Teilen der Welt. Formschöne Autos wurden ebenso ausgezeichnet wir edle Möbel, innovative Architektur, Elektronikprodukte, Sportgeräte oder Medien. Mit der erhaltenen Auszeichnung steht Schlegel in einer Reihe mit Weltfirmen wie Ferrari oder Google. Schlegel gewann die Auszeichnung mit der proboxx in der Sparte »Industrieprodukte«.

Die proboxx entwickelte das Unternehmen gemeinsam mit der Designagentur Ottenwälder und Ottenwälder. Der Fokus auf Funktionalität in Kombination mit ästhetischem Anspruch wurde nun mit dieser hochkarätigen Auszeichnung belohnt. Das Augenmerk auf schönes Produktdesign hat bei Schlegel Tradition. Der Good Design Award ist bereits die 97. Designauszeichnung, die das Unternehmen erhalten hat. Die 96. Designauszeichnung wurde ihm ebenfalls für die proboxx zugesprochen – im Sommer 2020 wurde das Gehäuse mit dem German Design Award ausgezeichnet. Auch den Good Design Award konnte das Unternehmen bereits einmal gewinnen: 2018 für die Baureihe Rondex-Juwel.

Mit der neuen proboxx erweitert Schlegel die Gehäusefamilie für Steuerungen um eine besonders edle und zugleich praktische Variante. Die proboxx aus Polyamid erweist sich dabei nach eigenen Angaben als Flexibilitätswunder. Sie kann sowohl mit konventioneller Verdrahtung als auch mit Feldbus- oder Funksystemen genutzt werden. Für die direkte Einbindung bietet Schlegel das Gehäuse mit IO-Link und AS-Interface-Schnittstelle an.

Mit dem neuentwickelten Befestigungsmechanismus mit Klick lässt es sich auf vollflächigem Unterbau, an der Wand und auch auf Profilschienen montieren. Der besondere Vorteil dabei: Das Gehäuse muss dazu nicht geöffnet werden und kann im Wartungs- oder Schadensfall ohne Werkzeug schnell ausgetauscht werden. Durch den neuen Befestigungsmechanismus lässt sich die proboxx jederzeit asymmetrisch platzieren, sodass sich das Gehäuse auch problemlos an Schutztüren einsetzen lässt.

Schlegel bietet sowohl Leergehäuse als auch vorbestückte Varianten für typische Anwendungen im Industriebereich an. Das Gehäuse entspricht der Schutzart IP65.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Georg Schlegel GmbH & Co.KG Elektrotechnische Fabrik