Schwerpunkte

Hella

Besser als der Markt

28. Juli 2021, 07:22 Uhr   |  Iris Stroh

Besser als der Markt
© sdecoret | Shutterstock

Hella hat auf Basis vorläufiger Zahlen das Geschäftsjahr 2020/2021 (1. Juni 2020 bis 31. Mai 2021) mit einer deutlichen Verbesserung von Umsatz und Ergebnis abgeschlossen.

So erhöhte sich der währungs- und portfoliobereinigte Konzernumsatz von Hella um 13,3 Prozent auf 6,5 Mrd. Euro (Vorjahr: 5,7 Mrd. Euro). Das bereinigte operative Ergebnis stieg auf 510 Mio. Euro (Vorjahr: 227 Mio. Euro); die bereinigte EBIT-Marge beträgt 8,0 Prozent (Vorjahr: 4,0 Prozent). Mit diesen vorläufigen Finanzzahlen liegt Hella im oberen Bereich der im Dezember 2020 angehobenen Prognosebandbreiten. Damit hat sich das Unternehmen weiterhin besser entwickelt als der globale Automobilmarkt.

»Das zurückliegende Geschäftsjahr war von zahlreichen Herausforderungen geprägt. Neben der Bewältigung der Auswirkungen der weltweiten Covid-19 Pandemie sind im Jahresverlauf vor allem erhebliche Ressourcenengpässe in den globalen Liefer- und Logistikketten hinzugekommen, die unser Geschäft deutlich beeinträchtigen. Das wird sich aller Voraussicht nach auch im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen«, sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hella. »Umso mehr freuen wir uns über die guten Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr. Die vorläufigen Zahlen sprechen für die Stärke unseres Geschäftsmodells, aber vor allem auch für das Engagement unserer weltweit über 36.000 Beschäftigten. Auf dieser Basis konnten wir im abgelaufenen Geschäftsjahr zugleich viel Neugeschäft akquirieren, insbesondere in wichtigen Bereichen wie Energiemanagement und Autonomes Fahren sowie mit Blick auf innovative Lichttechnologien. Damit sind wir für die Herausforderungen der Zukunft in Summe gut aufgestellt.«

Die finalen und vollständigen Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2020/2021 werden am 19. August 2021 veröffentlicht.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Hella KGaA Hueck& Co.