Vernetztes Fahren

Sysgo beteiligt sich an Automotive Grade Linux

11. Dezember 2017, 16:46 Uhr | Stefanie Eckardt
Sysgo beteiligt sich ab sofort an Automotive Grade Linux.
Sysgo beteiligt sich ab sofort an Automotive Grade Linux.
© Linux Foundation

Sysgo ist der Linux Foundation beigetreten und wird sich aktiv an Automotive Grade Linux beteiligen. In diesem Open-Source-Projekt arbeiten Automobilhersteller und Zulieferer mit Hardware- und Software-Herstellern an Entwicklung und Einsatz eines offenen Software-Stacks für das vernetzte Fahrzeug.

Ziele von Automotive Grade Linux sind eine offene Plattform und ein Linux-basierter Industriestandard, der die schnelle Entwicklung neuer Features und Technologien ermöglicht. Ursprünglich auf das In-Vehicle-Infotainment konzentriert, adressiert AGL mittlerweile die gesamte Software im Fahrzeug, einschließlich Kombi-Instrument, Head-Up-Display, Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren.

Sysgo stellt mit ELinOS eine kommerzielle Entwicklungsumgebung für eingebettete Linux-Anwendungen zur Verfügung, die aus einer Linux-Distribution und einer umfassenden Sammlung an Entwicklungswerkzeugen besteht. ELinOS kann als eigenständiges Betriebssystem zum Einsatz kommen, aber auch in einer Partition des Hypervisor-basierten Echtzeitbetriebssystems PikeOS laufen. Durch die Mitgliedschaft in der Linux Foundation erhält das Unternehmen Zugriff auf den AGL Source Code und die Dokumentation.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SYSGO AG