Langzeitüberwachung von CAN-Systemen

22. Januar 2010, 11:04 Uhr | Stephan Janouch, Elektronik automotive

Die Firma Ixxat hat mit dem CANobserver ein Diagnose-Werkzeug zur physikalischen und logischen Langzeitüberwachung von CAN-Systemen vorgestellt.

Der CANobserver wird dabei dauerhaft in das Netzwerk eingebunden und überwacht dann - im Extremfall mehrere Jahre lang - den Datenverkehr.

So können sowohl sporadische Störungen aufgezeichnete werden als auch sich nur langsam verändernde externe Einflüsse oder beispielsweise der Verschleiß bei Steckverbindungen. Buslast und Fehlerstatus werden über LEDs angezeigt, Fehler können über programmierbare Fehlerausgänge angezeigt werden.

Der CANobserver wird per Ethernet an einen PC angebunden und kann über eine Web-Schnittstelle bedient werden. Er wird in einem IP20-Aluminium-Gehäuse geliefert benötigt eine Betriebsspannung im Bereich von 9 bis 36 V.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

IXXAT Automation GmbH