Sichere RISC-V-Automobilanwendungen

Andes und Green Hills vereinbaren Zusammenarbeit

17. August 2022, 14:20 Uhr | WEKA FACHMEDIEN, Newsdesk
Andes Technology und Green Hills Software wollen gemeinsam eine Plattform für Fahrzeugsicherheit bereitstellen.
© Sashkin – stock.adobe.com, Andes Technology, Green Hills Software

Eine gemeinsame Plattform für Fahrzeugsicherheit wollen Andes Technology und Green Hills Software bereitstellen. Sie soll die ASIL-zertifizierte RISC-V-Prozessorfamilie von Andes mit der Sicherheitssoftware von Green Hills kombinieren, um eine breite Palette von Automobilanwendungen zu unterstützen.

Andes Technology, ein Anbieter von RISC-V-CPU-IP und Gründungsmitglied von RISC-V International, und Green Hills Software, Anbieter von Embedded-Software für Safety und Security und Mitglied von RISC-V International, wollen zusammenarbeiten, um eine integrierte und optimierte Plattform für sicheres Computing auf den RISC-V-Prozessoren AndesCore 25-Series von Andes Technology anzubieten.

Die kombinierte Hardware- und Softwareplattform von Andes Technology und Green Hills Software soll es SoC-Herstellern und -Entwicklern ermöglichen, 32/64-bit-RISC-V-basierte SoCs für kritische Funktionen zu entwickeln, die ASIL B bis ASIL D nach ISO 26262 erfordern. Damit eignet sich die kombinierte Plattform für Fahrzeugelektronik, die kompakte und kostensensitive SoCs benötigt, die dennoch ASIL-zertifiziert werden können.

Andes Technology ist der erste Anbieter von RISC-V-Prozessor-IP, der die ASIL-D-Prozesszertifizierung sowohl für Hardware (ISO 26262-5) als auch für Software (ISO 26262-6) erhalten hat. Das Unternehmen ist bestrebt, Automobilfachleute bei der Entwicklung sicherheitsrelevanter Produkte zu unterstützen. Die funktionale Sicherheitsplattform, die Andes Technology und Green Hills Software gemeinsam anbieten wollen, wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2022 zur allgemeinen Lizenzierung verfügbar sein.

Dr. Charlie Su, Präsident und CTO von Andes Technology.  »Die spannende Partnerschaft mit Green Hills Software ermöglicht es uns, unseren Kunden weiterhin umfassenden und robusten Entwicklungssupport zu bieten. Wir begrüßen die Vorteile, die die ausgereiften funktionalen Sicherheitslösungen von Green Hills Software der RISC-V-Gemeinschaft bieten, um die Einführung von sicherheitsrelevanten RISC-V-Anwendungen zu beschleunigen.«

»Wir freuen uns, dass wir unsere Unterstützung für produktionsreife Sicherheitslösungen um die neueste sicherheitszertifizierte RISC-V AndesCore IP des Technologieführers Andes Technology erweitern können«, sagte Dan Mender, Vice President, Business Development, Green Hills Software.

Die kombinierte Hardware- und Softwareplattform von Andes Technology und Green Hills Software bietet folgende Merkmale:

  • Die RISC-V-Prozessorfamilie AndesCore 25-Series: Die AndesCore 25-Series von Andes Technology ist eine Familie von 32/64-Bit-CPU-IP-Cores auf der Grundlage der AndesStar-V5-ISA (Instruction Set Architecture). Ihre 5-stufige Pipeline ist für eine hohe Betriebsfrequenz und hohe Leistung bei geringer Gatteranzahl optimiert. Die Prozessoren unterstützen optional einfach- und doppeltgenaue Gleitkomma-Befehle. Darüber hinaus bietet sie eine Verzweigungsvorhersage für eine effiziente Verzweigungsausführung, Befehls- und Daten-Caches, lokale Speicher für Zugriffe mit geringer Latenz und Fehlerkorrektur (ECC, Error-Correcting Code) für den Schutz vor Fehlern im L1-Speicher. Mehrere Power-Management-Einstellungen ermöglichen einen energiesparenden Betrieb. Der N25F-SE, ein Mitglied der 25-Series-Familie, befindet sich in der Endphase der ASIL-B-Zertifizierung.
  • Das µ-velOSity RTOS: Das µ-velOSity RTOS von Green Hills Software benötigt wenig Ressourcen,  bietet eine kurze Boot-Zeit, unterstützt optional mehrere Kerne und verfügt über eine ASIL-Zertifizierung. Es eignet sich als Ergänzung zur traditionellen Verwendung von AUTOSAR Classic, da es eine andere Klasse von Anwendungen, Speicherplatz, Leistung und Funktionen abdecken kann.
  • Die MULTI IDE: Die MULTI IDE von Green Hills Software ist eine integrierte Entwicklungsumgebung für die Erstellung, das Debugging und die Optimierung von Code für Embedded-Prozessoren. Mit der MULTI IDE können Entwickler selbst schwierige Fehler leicht erkennen und beheben, Leistungsengpässe aufspüren und zukünftige Probleme vermeiden. Sie bietet eine vollständige Toolchain-Unterstützung für benutzerdefinierte RISC-V-Befehle sowie ISO-26262-ASIL-zertifizierte C/C++-Compiler und Laufzeitbibliotheken.
  • Die Green Hills Probe: Die Green Hills Probe bietet JTAG- und schnelle Trace-Verbindungen zu Zielsystemen mit Multicore-Schaltungen, mit Low-Level-Debugging und Trace-gestützten Analysetools.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Andes Technology, Green Hills Software GmbH