Schwerpunkte

Nachhaltigkeitsinitiative »The Mission«

Seat ist Premiumpartner für Urban Mobility

19. Februar 2021, 13:44 Uhr   |  Irina Hübner

Seat ist Premiumpartner für Urban Mobility
© Seat

Eine der größten Herausforderungen in der Automobilindustrie ist es, eine Antwort auf die Frage »Wie gestalten wir die Mobilität von morgen?« zu finden. Nachhaltigkeit ist ein Aspekt. Aber viele andere Aspekte sind aktuell noch nicht eindeutig absehbar. Seat will diese nun herausfinden.

Seat hat sich zum Ziel gesetzt, die Forschung und Entwicklung im Bereich »Mobilität der Zukunft« aktiv voranzutreiben. Auch deshalb nimmt das Unternehmen an der Nachhaltigkeitsinitiative »The Mission« teil.

Im Rahmen der Initiative, die von der Gründungs- und Innovationsplattform Futury zusammen mit dem Handelsblatt, der Deutschen Bank, Pre-Zero und Bain & Company ins Leben gerufen wurde, werden innovative und nachhaltige Lösungsansätze in zwölf unterschiedlichen Themenfeldern gesucht. Seat ist als Premiumpartner für den Bereich Urban Mobility mit am Start. Teams aus internationalen Talenten konnten sich in den vergangenen Monaten für das Projekt bewerben.

Die fünf an der Finalrunde teilnehmenden Gruppen wurden bereits ausgewählt und starten nun in die konkrete Projektphase. Bis Mitte Mai haben sie die Möglichkeit, an der Entwicklung nachhaltiger Lösungen für die urbane Mobilität der Zukunft zu arbeiten und konkrete Ansätze zu präsentieren.

»Seat arbeitet bereits seit vielen Jahren an innovativen Ideen, um den Verkehr in den Städten zu reduzieren – zum Beispiel durch E-Scooter oder Kickscooter, die sich besonders in Barcelona und anderen spanischen Großstädten bereits großer Beliebtheit erfreuen. Mit der eigens gegründeten Marke Seat MÓ werden ganz konkret Produkte und Angebote für die urbane Mobilität entwickelt«, sagt Giuseppe Fiordispina, Leiter Marketing bei Seat Deutschland. »Als Premiumpartner von ‚The Mission‘ wollen wir diese Entwicklung natürlich auch in Deutschland weiter vorantreiben und sind sehr gespannt auf die kreativen Ansätze der teilnehmenden Teams. Denn eines ist ganz klar: Wir brauchen zwingend neue Lösungen, um einen Verkehrskollaps in unseren Großstädten zu vermeiden

Vanessa Kämpf, Program Director bei Futury, ergänzt: »Mit ‚The Mission‘ möchten wir jungen Talenten die Möglichkeit geben, ihre eigenen Ideen in Zusammenarbeit mit unseren Unternehmenspartnern zu verwirklichen und Innovationen im Bereich Nachhaltigkeit voranzutreiben. Umso mehr freuen wir uns deshalb, dass uns Seat als Hauptpartner bei der Mission ‚Mobility – Be Urban‘ begleitet und unsere Teams mit Expertise rund um das Thema Urban and Micro Mobility unterstützt.«

Die fünf Teams der aktuellen Mission »Mobility – Be Urban« haben in den kommenden Wochen die Aufgabe, Lösungen für die relevanten Kunden im Ökosystem der städtischen Mobilität zu finden. Neben den Kriterien Innovation und Nachhaltigkeit soll auch die tatsächliche Machbarkeit des Projekts gewährleistet sein.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Alphabet Deutschland kooperiert mit Shell-Tochter NewMotion
Umweltministerium fördert E-Lastenräder und Mikro-Depots
Mehr Reichweite für E-Fahrzeuge im Winter

Verwandte Artikel

Seat Deutschland GmbH