Schwerpunkte

Assistiertes Flottenmanagement

Softing schließt strategische Partnerschaft mit Softwarehelden

22. Februar 2021, 08:03 Uhr   |  Irina Hübner

Softing schließt strategische Partnerschaft mit Softwarehelden
© Softing

Eine Lösung zum automatisierten Flottenmanagement ist ein gemeinsames Produkt von Softing und Softwarehelden.

Nach bereits erfolgreich umgesetzten Projekten geben die beiden Softing-Tochterfirmen Globalmatix und Softing Automotive nun eine strategische Zusammenarbeit mit Softwarehelden bekannt. Insbesondere für Verwaltung von Fahrzeugflotten haben die Unternehmen bereits gemeinsam Lösungen entwickelt.

Bereits in der Vergangenheit unterstützten die Stuttgarter Softwarehelden mit ihrer Digitalisierungsplattform Cluu die Hardwarelösungen von Softing. Ein gemeinsames Produkt ist das assistierte Flottenmanagement zur Verwaltung von Fahrzeugflotten. Die von Globalmatix entwickelte xTCU macht jedes Fahrzeug, unabhängig von Hersteller und Modell, zu einem Connected Car und liefert hersteller-verifizierte Fahrzeugdiagnose in Echtzeit. Fahrzeugdaten werden erfasst und über die cloudbasierende Softwareplattform Cluu den Kunden bereitgestellt. So können beispielsweise Fahrtenbücher weitgehend automatisiert geführt und mit Fahrtdaten oder Diagnosewerten im Verlauf der Fahrtroute ergänzt werden.

Aufbauend auf ihren sich ergänzenden Produkten sowie auf ihren Kernkompetenzen wollen die Unternehmen künftig unternehmenstaugliche und sichere Digitalisierungslösungen entwickeln. Vom Austausch der Teams und deren Expertise erhoffen sich die Partner positive Skaleneffekte und eine höhere Wertschöpfung für die Kunden, wie zum Beispiel Automobilhersteller und Eigentümer großer Flotten.

»Mit dem Leistungsportfolio der Softwarehelden ist Softing in der Lage, komplette Projektumfänge aus einer Hand anzubieten, vom Fahrzeug bis zur erweiterten Big-Data-Analyse und Aufbereitung der Daten. Speziell im Bereich der Cloud- und Backend-Anwendungen kann auf diese Weise eine Lücke geschlossen werden – mit einer sehr leistungsfähigen und flexiblen Cloud-Plattform, die bei vielen OEMs im täglichen Einsatz ist«, erklärt Dr. Wolfgang Trier, CEO von Softing.

Uli Held, Geschäftsführer von Softwarehelden, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: »Um dem großen Kundeninteresse an unseren Produkten noch besser gerecht zu werden, können wir zukünftig die Kolleginnen und Kollegen von Softing in unsere Vorhaben einbeziehen. Umgekehrt profitiert Softing von unserer Schnelligkeit bei der Entwicklung webbasierter Systeme. Cluu ist eine Low-Code-Plattform. Große Teile von Anwendungen werden nicht programmiert, sondern einfach modelliert. Gemeinsam waren wir schon oft in der Lage, Anforderungen der Softing-Kunden innerhalb weniger Tage umzusetzen und als direkt nutzbare Lösungen in der Cloud bereitzustellen.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Volkswagen Finanzdienstleistungen investiert ins Fahrradgeschäft
Seat ist Premiumpartner für Urban Mobility
Car-Sharing- und E-Scooter-Anbieter gründen neuen Verband

Verwandte Artikel

Softing Automotive Electronics GmbH