Elektroniknet Logo

Partnerschaft für die Verkehrswende

Hochbahn, VW Nutzfahrzeuge und Moia kooperieren

Hochbahn Moia VW Nutzfahrzeuge Kooperation
Die Hochbahn und Moia arbeiten gemeinsam für die Verkehrswende: Robert Henrich, CEO von Moia, und Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hochbahn (v. l. n. r.).
© Hochbahn

Die Verkehrswende in Hamburg voranzutreiben – diesem Ziel haben sich die Hamburger Hochbahn, VW Nutzfahrzeuge und Moia verschrieben. Im Fokus der Partnerschaft stehen die Themen autonomes Fahren, Fragen der Intermodalität sowie die Erarbeitung von Vorschlägen zur Umsetzung des Hamburg-Takts.

Die konkreten Ziele der Zusammenarbeit der drei Unternehmen sind: die verkehrsbedingten Schadstoff- und Lärmemissionen senken, die Effizienz des Straßenverkehrs steigern und die Integration von öffentlichen und privaten Mobilitätsangeboten verbessern.

Das erste konkrete Beispiel der neuen Partnerschaft ist das Hamburger Pilotprojekt zum autonomen Fahren von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) und Moia. Die Hochbahn wird ihre Expertise aus dem eigenen autonomen Projekt »HEAT« einbringen und unter anderem dabei unterstützen, Ein- und Ausstiegspunkte einzurichten. Zudem wird sich die Hochbahn mit einem Kontingent für die geschlossene Nutzergruppe an der Erprobung des autonomen Ridepooling-Dienstes beteiligen.

Moia und VWN werden ihre Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Erprobung mit der Hochbahn teilen, insbesondere im Hinblick auf beobachtete Nutzungsmuster, Rückmeldungen zum Serviceerlebnis und zur Akzeptanz einer vollständig automatisierten Fahrgast-Interaktion.

Ein weiterer Schwerpunkt der Partnerschaft sind Maßnahmen zur Umsetzung des Hamburg-Taktes. Die Projektpartner haben vereinbart, gemeinsam konkrete Vorschläge zum Ausbau von attraktiven und klimaschonenden Mobilitätsangeboten zu erarbeiten und diese in die öffentliche Diskussion einzubringen. Bis 2030 soll jeder Hamburgerin und jedem Hamburger von morgens bis in die Abendstunden binnen fünf Minuten ein öffentliches Mobilitätsangebot mit hoher Qualität zur Verfügung stehen. Ziel ist es, das privat genutzte Auto in Hamburg für noch mehr Menschen überflüssig zu machen.  

Unter dem Dach einer übergeordneten Mobilitätspartnerschaft zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und Volkswagen, die im Jahr 2016 geschlossen und im Jahr 2019 erneuert wurde, haben die Partner bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich zusammengearbeitet. Sichtbare Ergebnisse dieser Zusammenarbeit waren unter anderem die Integration des Moia-Angebotes in die Buchungsplattform hvv switch, die Nutzung der hvv-switch-Infrastruktur für komfortable Umsteigepunkte und die Umsetzung des Nachtverkehrs im hvv-Tarif während der Corona-Pandemie.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Volkswagen AG